Kunst­tur­nen |

14 Ster­ne krö­nen den Him­mel

Von | 24. Okto­ber 2017 | News, Sport

An den Kan­to­na­len Test­ta­gen vom Sams­tag, 14. Okto­ber 2017 in Ober­rohr­dorf kämpf­ten rund 70 Teil­neh­mer, dar­un­ter auch sie­ben Tur­ner der Kunst­tur­ner­rie­ge Satus ORO (Oftrin­gen-Rothrist-Ober­ent­fel­den), um die begehr­ten «Stern­ab­zei­chen» (100 Punk­te = 1 Stern, 200 Punk­te = 2 Ster­ne etc.) wie auch um die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Teil­nah­me an den Schwei­ze­ri­schen Test­ta­gen.

Der Wett­kampf besteht aus einem tech­ni­schen und einem ath­le­ti­schen Teil. Bei den Kraft- und Beweg­lich­keits­ele­men­ten, die Ath­le­tik, muss­ten eini­ge an die Schmerz­gren­ze gehen. Ande­re muss­ten den inne­ren Schwei­ne­hund über­win­den. Im tech­ni­schen Teil konn­te sämt­li­che Tur­ner eine soli­de Leis­tung zei­gen und bestä­tig­ten damit ihr Leis­tungs­ver­mö­gen aus den ver­gan­ge­nen Wett­kämp­fen und die inten­si­ven Vor­be­rei­tun­gen in den unzäh­li­gen Trai­nings­stun­den.

Drei Podest­plät­ze erturnt

Mit viel Spass und Freu­de zeig­ten die vier jüngs­ten Tur­ner ihr Bes­tes. Levin Ger­ber schaff­te mit 175.5 Punk­ten den Sprung auf den 1. Rang bei den 6-jäh­ri­gen. Bei den 7-jäh­ri­gen hol­ten sich Dean Hin­ter­mann mit 230.0 Punk­ten (5. Rang) und Ben Lüscher mit 196.5 Punk­ten (13. Rang) eines der begehr­ten Abzei­chen. Im Teil­neh­mer­feld der 8-jäh­ri­gen ergat­ter­te sich Can Tekin mit 185.0 Punk­ten (13. Rang) ein Abzei­chen.
Am Nach­mit­tag star­te­ten die «Rou­ti­niers» (Jahr­gän­ge 2008 bis 2004) in den Test­wett­kampf. Die tur­ne­ri­schen Fort­schrit­te seit der Som­mer­pau­se wur­de gekonnt umge­setzt.

Jona­than Schegg konn­te dank sei­nen guten Leis­tun­gen eben­falls ein Abzei­chen in Emp­fang neh­men. Mit 137.0 Punk­ten been­de­te er den Wett­kampf auf dem 6. Schluss­rang.
Nevio De Sal­va­dor (2007) bewies, dass sich die anstren­gen­den Trai­nings der ver­gan­ge­nen Wochen gelohnt haben. Her­vor­ra­gen­de 378.00 Punk­te ver­hal­fen ihm zum Sieg.

Beim Jahr­gang 2005 turn­te Paul Pey­er schwe­re und anspruchs­vol­le Ele­men­te im tech­ni­schen Teil und auch im ath­le­ti­schen Teil stell­te er sein Kön­nen unter Beweis. 580.5 Punk­te und der 3. Schluss­rang war der Lohn für Paul.

Can Tekin, Dean Hin­ter­mann, Ben Lüscher und Levin Ger­ber (Bil­der: Char­ly Zim­mer­li)