Sara Mül­ler-Bre­scia­ni, Oli­ver Kopp (hin­ten), Clau­de Mül­ler und Petra Win­ter (vor­ne) grün­den im ehe­ma­li­gen Gastro­so­ci­al-Gebäu­de an der Heine­rich Wir­ri-Stras­se einen Kin­der­hort (Bild: Sarah Künz­li)

Im ehe­ma­li­gen Gastro­so­ci­al-Gebäu­de ent­steht ein Kin­der­hort |

Aar­au bekommt einen Gön­Hort

Von | 11. Janu­ar 2018 | News

Die Eltern­paa­re Oli­ver Kopp und Petra Win­ter sowie Sara und Clau­de Mül­ler grün­den einen Kin­der­hort im ehe­ma­li­gen Gastro­so­ci­al-Gebäu­de an der Heine­rich Wir­ri-Stras­se.

«Wir lie­ben unse­re Kin­der, mögen aber auch unse­ren Job», eine Aus­sa­ge mit der sich bestimmt vie­le Eltern iden­ti­fi­zie­ren kön­nen. Um alles unter ein Dach zu bekom­men und eine kla­re Tages­struk­tur hin­zu­be­kom­men, ist man auf Krip­pen, Kitas oder Hor­te ange­wie­sen. «Wir sind bei­de berufs­tä­ti­ge Eltern und haben bei­de Kin­der, die bald zur Schu­le gehen. Uns ist auf­ge­fal­len, dass es in Aar­au zwar eine Aus­wahl an Krip­pen gibt, aber es nur weni­ge Ange­bo­te für Kin­der im Schul­al­ter hat», sagt Oli­ver Kopp. So haben es die bei­den Eltern­paa­re selbst in die Hand genom­men und ergän­zen das bestehen­de Ange­bot: Unter dem Mot­to «Von Fami­li­en für Fami­li­en» grün­den sie einen Kin­der­hort mit dem zum Quar­tier pas­sen­den Namen Gön­Hort.

Pro­fes­sio­nel­le Betreu­ung für Kin­der­gar­ten- und Schul­kin­der

Der Kin­der­hort soll ab Som­mer 2018 eine schul­er­gän­zen­de Betreu­ung für Kin­der­gar­ten- und Schul­kin­der anbie­ten. Auf knapp 300 Qua­drat­me­ter Innen­flä­che und einem gros­sen Gar­ten bie­tet der Gön­Hort pro­fes­sio­nel­le Kin­der­be­treu­ung von Spie­len bis zum betreu­ten Haus­auf­ga­ben erle­di­gen an. Zudem wird auch ein Mit­tags­tisch ange­bo­ten. Dabei hat der Gön­Hort Platz für rund 20 Kin­der pro Tag. «Aar­au wächst. Des­halb muss man auch im Bereich Kin­der­be­treu­ung nach­zie­hen», steht für die Vier fest.

«Unse­re Idee ist es, die Kin­der­be­treu­ung einem pro­fes­sio­nel­len Team zu über­las­sen, wir sel­ber über­neh­men die stra­te­gi­schen und admi­nis­tra­ti­ven Auf­ga­ben», sagen die bei­den Eltern. Die Miet­lie­gen­schaft in unmit­tel­ba­re Nähe vom Kin­der­gar­ten und Schul­haus Gön­hard sowie den umlie­gen­den Kin­der­gär­ten Bin­zen­hof und Goldern ist gesi­chert, die Gesell­schaft gegrün­det, die Web­sei­te online und auch der Mit­tags­tisch ist bereits orga­ni­siert. Menu and more, dem ein­zi­gen von der Zür­cher Hoch­schu­le für Ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten (ZHAW) für Kin­der­ver­pfle­gung mit Gold aus­ge­zeich­ne­tes Unter­neh­men, wird den Kin­der­hort im Gön­hard belie­fern. Dafür besuch­ten Clau­de Mül­ler und Oli­ver Kopp das Unter­neh­men und schau­ten hin­ter die Kulis­sen und tes­te­ten es mit einem Pro­bees­sen. «Wir waren begeis­tert von den Menus aus fri­schen, loka­len Pro­duk­ten in einer Topqua­li­tät», sagen die bei­den Väter.

Jetzt Kon­takt auf­neh­men

«Wir sind gespannt, ob wir mit dem Gön­Hort auf Inter­es­se stos­sen», fie­bern sie auf den End­spurt hin. War­te­lis­ten gibt es kei­ne, trotz­dem soll­ten sich inter­es­sier­te Eltern mög­lichst bald mel­den. «Auch weil wir auf ein Feed­back ange­wie­sen sind», so die bei­den Eltern­paa­re. Eben­falls dür­fen sich pro­fes­sio­nel­le Betreu­ungs­per­so­nen bei Inter­es­se ger­ne mel­den. Alle Infor­ma­tio­nen zum neu­en Kin­der­hort wie auch das Kon­takt­for­mu­lar und wei­te­re Kon­takt­da­ten fin­det man auf www.goenhort.ch.