Cur­ling |

Aar­aue­rin­nen sie­gen sou­ve­rän in der Olym­pia-Qua­­li­­fi­­ka­­ti­on

Von | 24. Okto­ber 2017 | Sport

Mit sechs Sie­gen in sechs Spie­len gewann das Aar­au­er Cur­ling-Team in Biel das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier für die Olym­pi­schen Win­ter­spie­le von Pjöng­jang 2018. Damit wird ein Traum wahr für den CC Aar­au um Skip Sil­va­na Tirin­zo­ni.

Ein solch kla­res Resul­tat konn­te man nicht erwar­ten. Die drei bes­ten Frau­en­teams der Schweiz kämpf­ten im Biel in der natio­na­len Aus­schei­dung um das Ticket für die Olym­pi­schen Win­ter­spie­le in Süd­ko­rea im kom­men­den Februar.Baden Regio, Flims und Aar­au spiel­ten je drei­mal gegen­ein­an­der. Die Aar­aue­rin­nen um Skip Sil­va­na Tirin­zo­ni gewan­nen je drei­mal gegen Baden und Flims. Damit gewan­nen sie das Schwei­zer Qua­litur­nier der­art sou­ve­rän, dass die Final­spie­le nicht aus­ge­tra­gen wer­den muss­ten. Damit wird für das Team von Sil­va­na Tirin­zo­ni der gros­se Traum wahr. In der Ver­gan­gen­heit schei­ter­te der CC Aar­au jeweils ganz knapp, wenn es dar­um ging, die Schweiz inter­na­tio­nal an Olym­pi­schen Spie­len zu ver­tre­ten.

Jetzt haben sie es geschafft. Am Sonn­tag wur­de dies in der Cur­ling­hal­le neben der KEBA mit einem Apé­ro gefei­ert. «Es ist schwie­rig mei­ne Gefüh­le in Wor­te zu fas­sen. Es braucht wohl noch ein paar Tage, bis wir rea­li­sie­ren, was wir erreicht haben», äus­ser­te sich Skip Sil­va­na Tirin­zo­ni im Radio-Inter­view mit SRF.
Bevor es für die Aar­aue­rin­nen erst­mals an die Olym­pi­schen Spie­le geht, folgt im Novem­ber qua­si als Haupt­pro­be die Heim-EM in St. Gal­len.
So ganz defi­ni­tiv ist die Sache jedoch nicht. Swiss Olym­pic ent­schei­det erst im Dezem­ber def­in­tiv, wel­ches Team im Febru­ar nach Pjöng­jang reist.