So macht Schule Spass: am Feu­er­wehr­schlauch das Wasser voll auf­drehen  (Bilder: Kaspar Flü­ckiger)

Schule Schloss­rued besuchte zum Thema «Berufe der Eltern» die Feu­er­wehr Rued

Am Schluss waren fast alle nass

24. Mai 2018 | News

Die 1. bis 3. Klasse der Schule Schloss­rued besuchte am ver­gan­genen Don­nerstag die Feu­er­wehr Rued. Zur grossen Freude der 19 Kinder ging es dabei auch richtig zur Sache, inklu­sive einer Fahrt im Feu­er­wehr­auto mit «Tatü-Tata» und rich­tigem Feuer.

Die 1. bis 3. Klasse der Schule Schloss­rued unter der Lei­tung von Leh­rerin Claudia Kalt beschäf­tigt sich im Unter­richt der­zeit mit den Berufen der Eltern. So besuchten bereits ein Koch, ein Schwei­ne­züchter, ein Bio­loge und eine Büro­kauf­frau die Klasse und erzählte von ihrem Beruf.

Weil der Vater von Aaron Som­mer­halder der Kom­man­dant der Feu­er­wehr Rued ist, drehte sich am ver­gan­genen Don­nerstag alles um die Feu­er­wehr, die gleich neben dem Schul­haus sta­tio­niert ist.

Nach einer kurzen Ein­füh­rung von -Ueli Som­mer­halder in den Beruf des Feu­er­wehr­manns hiess es: Ein­steigen ins Feu­er­wehr­auto! Auf der kurzen Fahrt zur Turn­wiese musste natür­lich das Horn zum «Tatü-Tata» ertönen. Vor Ort wurden unter kun­diger Anlei­tung von Daniel Gloor und Lukas Acker­mann diverse Brände gelöscht. Ganz zum Schluss durfte mit dem rich­tigen Feu­er­wehr­schlauch gespritzt werden. Sehr zum Gaudi der Schü­le­rinnen und Schüler waren hin­terher fast alle nass. So macht Schule Spass!

ZVG

So löscht man bren­nendes Öl, links Ueli  Som­mer­halder, hinten Claudia Kalt

Diese beiden Schloss­rueder Schü­le­rinnen  zeigten vollen Ein­satz an der Was­ser­pumpe