Anhö­rung der Gemein­den – Teil­re­vi­si­on Finanz­ver­ord­nung

10. Janu­ar 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Das Gemein­de­ge­setz wird zur­zeit einer Teil­re­vi­si­on unter­zo­gen. Dies bedingt auch Ände­run­gen bei der Finanz­ver­ord­nung.

Mit der Geset­zes­re­vi­si­on ist vor­ge­se­hen, die Finanz­auf­sicht des Depar­te­ments Volks­wirt­schaft und Inne­res neu aus­zu­rich­ten und an die Rech­nungs­le­gung HRM2 anzu­pas­sen. Zudem soll auch die Errich­tung von selbst­stän­di­gen öffent­lich-recht­li­chen Anstal­ten zuge­las­sen und unter gewis­sen Vor­aus­set­zun­gen eine Kon­so­li­die­rung ver­langt wer­den kön­nen, wenn eine Gemein­de an einer Orga­ni­sa­ti­on betei­ligt ist, an wel­che Auf­ga­ben aus­ge­la­gert wor­den sind, die mit öffent­li­chen Mit­teln finan­ziert sind.

Anpas­sung der Finanz­ver­ord­nung

In der Finanz­ver­ord­nung sol­len die Vor­ga­ben für die Auf­be­wah­rungs­pflicht der Rech­nung erleich­tert und die Kon­troll­stel­len bezeich­net wer­den, deren Prüf­be­rich­te die Gemein­de­ab­tei­lung zusätz­lich ein­for­dern kann. Bei die­sen Kon­troll­stel­len han­delt es sich um die eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung (ESTV), die kan­to­na­le Sozi­al­ver­si­che­rungs­an­stalt (SVA) und die schwei­ze­ri­sche Unfall­ver­si­che­rung (SUVA). Das revi­dier­te Gemein­de­ge­setz sieht neu vor, dass Orts­bür­ger­ge­mein­den, Gemein­de­ver­bän­den oder selb­stän­di­gen öffent­lich-recht­li­chen Gemein­de­an­stal­ten Aus­nah­men von den Vor­schrif­ten zum Finanz­haus­halt gestat­tet wer­den kön­nen, wenn ihre Rech­nungs­füh­rung durch zwin­gen­de Bestim­mun­gen einer Bran­chen­or­ga­ni­sa­ti­on gere­gelt wer­den. Im Bereich der Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gung ist das bei­spiels­wei­se das Hand­buch für das betrieb­li­che Rech­nungs­we­sen des Ver­bands Schwei­ze­ri­scher Elek­tri­zi­täts­un­ter­neh­men (VSE).

Gemäss Vor­schlag der Finanz­ver­ord­nung betrifft es die bei­den Berei­che Alters-, Kran­ken- und Pfle­ge­hei­me und Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gung. Im Wei­te­ren sol­len in der Finanz­ver­ord­nung die Prü­fungs­tä­tig­kei­ten der Gemein­de­ab­tei­lung genau­er umschrie­ben und die Kri­te­ri­en fest­ge­legt wer­den, wann eine Kon­so­li­die­rungs­pflicht besteht.

Beschränk­te Anhö­rung

Die Teil­re­vi­si­on der Finanz­ver­ord­nung wird vom 5. Janu­ar bis zum 6. April 2018 allen Gemein­den und den ent­spre­chen­den Fach­ver­bän­den zur Anhö­rung unter­brei­tet.