Die Argovia Pirates ent­eilten ihrem Gegner (Bild: zVg)

Ame­rican Foot­ball

Argovia Pirates zuhause weiterhin ungeschlagen

29. März 2018 | Sport

In den letzten zwei Jahren haben die Argovia Pirates sämt­liche Heim­spiele gewonnen. Die Serie hält weiter an. Mit einem unge­fähr­deten Sieg gegen Auf­steiger St. Gallen Bears gelang ihnen der Sai­son­start vor­züg­lich.

Die Piraten blieben mit ihrem ersten Angriffs­spiel an der 21 Yard Linie der Bears ste­cken. Sie spielten den 4th Down aus anstatt zu punten. Doch der Ball­be­sitz kam gleich wieder zu den Aar­gauern zurück. Aldo Kopp fing einen Pass im 3rd Down der St. Galler ab (Inter­cep­tion). Die Pirates konnten so an der 5 Yard Linie der Bears angreifen und gleich den ersten Touch­down erzielen. Die St. Galler zeigten immer wieder krea­tive Spiel­züge. So täuschten sie kurz vor dem Ende des ersten Vier­tels einen Fiel­dgoal­ver­such an und passten dann doch. Meist führten diese täu­schenden Ver­suche nicht zu Raum­ge­winn.

Der dritte Ball­be­sitz der Pirates führte bereits zum zweiten Touch­down im zweiten Viertel. Der PAT (Point after Touch­down) miss­lang. Die Aar­gauer führten mit 13:0. Die Bears kamen danach in ihrem Angriffs­spiel nicht zu einem 1st Down. Die Pirates kamen an der 40 Yard Linie der Bears in Ball­be­sitz. Run­ning­back Daniel Steiner sorgte zunächst für einen wei­teren 1st Down und kurz darauf mit einem wei­teren Lauf für den dritten Touch­down im vierten Angriffs­spiel. Zur Pause führten die Piraten kom­for­tabel mit 19:0. Ab dem dritten Viertel zeigten sich die St. Galler ver­bes­sert. Ein langer Drive brachte sie schluss­end­lich auf 19:7 heran. 

Die Pirates taten sich in ihren Angriffen schwerer als in der ersten Hälfte.

Umso wich­tiger, dass die Defense hielt. Alex Kopp gelang eine Inter­cep­tion, er konnte einen Pass der Bears unter­binden. Auch im letzten Viertel kam die Offense der Pirates zunächst nicht mehr an der Defense der Bears vorbei, die sich auf das Angriffs­spiel der Aar­gauer ange­passt hatte. Eine wei­tere Inter­cep­tion von Alex Kopp brachte den Pirates den Ball an der 27 Yard Linie der Bears. Ein Pass später konnten die Pirates die Füh­rung auf 26:7 aus­bauen. Der zweite Touch­down der St. Galler kurz vor Schluss sorgte für das 26:13 Schluss­re­sultat.

Am Oster­montag geht es für die Pirates in Thun gegen die Tigers weiter. Das nächste Heim­spiel, gleich wieder gegen Thun, findet am 28. April 2018 in Buchs AG statt.

U19 der Argovia Pirates besiegen St. Gallen Bears

Die jungen Piraten blieben in der letzten Saison sieg- und chan­cenlos. Das auf diese Saison hin umge­stellte Spiel­system scheint besser zu funk­tio­nieren. Nun gewannen sie gleich das erste Spiel der Saison gegen die St. Gallen Bears klar und deut­lich 26:6.

ZVG