Gol­dener Oktober 2017 |

Auto-Markt wächst um fünf Prozent

Von | 20. November 2017 | Mobil

Nicht nur beim Wetter, auch am Markt für neue Per­so­nen­wagen hat sich der ver­gan­gene Oktober von seiner gol­denen Seite gezeigt. Die Zahl der Imma­tri­ku­la­tionen in der Schweiz und in Liech­ten­stein lag bei 24’724 und damit im Ver­gleich zum Vor­jah­res­monat um 5,7 Pro­zent höher.

Auch kumu­liert hat der Auto-Markt nun wieder leicht ins Plus gedreht, nach zehn Monaten beträgt der Zuwachs 0,2 Pro­zent. Analog zum Vor­jahr wurde mit dem Oktober die Viertel-Mil­lion-Grenze über­troffen. Exakt 256’207 Per­so­nen­wagen kamen in den ersten zehn Monaten dieses Jahres auf die Schweizer und Liech­ten­steiner Strassen, 623 mehr als im iden­ti­schen Vor­jah­res­zeit­raum. Die Ent­wick­lung bestä­tigt die Erwar­tungen von auto-schweiz, wonach am Ende dieses Jahres ein ähn­li­ches Resultat wie 2016 zu Buche schlagen sollte. Damals wurde mit 317’318 Ein­lö­sungen auch dank eines starken Schluss­spurts ein her­vor­ra­gendes Ergebnis erzielt.

Die stei­gende Nach­frage nach alter­na­tiven Antrieben hält an. Im Oktober kamen Hybrid-, Elektro, Gas- und Was­ser­stoff-Fahr­zeuge gemeinsam auf einen Markt­an­teil von 6,2 Pro­zent nach 5,3 Pro­zent im Oktober 2016.

 

Beson­ders stark nach­ge­fragt wurden Hybrid-Moto­ri­sie­rungen aus Benzin- und Elektro-Motor sowie reine Elek­tro­autos, ob mit oder ohne Range Extender. Nach zehn Monaten beträgt der Alter­nativ-Anteil am Auto-Markt 5,4 Pro­zent (+0,7 Pro­zent­punkte im Ver­gleich zum Vor­jahr).

Andreas Bur­gener, Direktor von auto-schweiz, kom­men­tiert das Markt­ge­schehen wie folgt: «Die erfreu­li­chen Zahlen gehen zu einem gewissen Teil auf die Modell­of­fen­siven zahl­rei­cher Marken zurück. Unsere Mit­glieder setzen diese in der Schweiz und in Liech­ten­stein her­vor­ra­gend um.»