15 Punk­te im Gault Mil­lau – Schloss­gar­ten Schöft­land |

Best­be­wer­te­tes Ess­lo­kal der Regi­on

Von | 24. Okto­ber 2017 | News

Seit neun Jah­ren kocht Chris­ti­an (Mit­ti) Mit­ter­ba­cher im Schloss­gar­ten Schöft­land auf höchs­tem Niveau. Erneut wur­de er vom Gault Mil­lau mit 15 Punk­ten aus­ge­zeich­net. Bereits zum 9. Mal in Fol­ge – fast schon eine Tra­di­ti­on. Obwohl der Wirt mit sei­nem Restau­rant dabei in der Regi­on abso­lut an der Spit­ze steht, fin­det jeder Gast etwas Anspre­chen­des – für den Gau­men wie auch für das Porte­mon­naie.

Im jähr­lich erschei­nen­den Gault Mil­lau sind ca. 800 Restau­rants auf­ge­führt, bewer­tet mit zwi­schen 12 und 20 Punk­ten. In der aktu­el­len Aus­ga­be wird der Schloss­garten in höchs­ten Tönen gelobt: «Chris­ti­an ‹Mit­ti› Mit­ter­ba­cher kocht nach wie vor in sei­nem wun­der­schö­nen ‹Schloss­gar­ten› auf über­durch­schnitt­li­chem Niveau. Er führt zwar jetzt auch eine ‹Beiz­li­kar­te›, im Gour­met­stüb­li aber legt er die Mess­lat­te nach wie vor hoch. Was der dis­kre­te Ser­vice auf­trägt, ist tadel­los.»

«Wir freu­en uns natür­lich über jede posi­ti­ve Bewer­tung. Das ist eine Bestä­tigung für mich und mein Team,» sagt der Wirt.

Geheim­re­zept: Sai­so­na­le Küche
Als selbst­ver­ständ­lich sieht er die gute Bewer­tung aber noch lan­ge nicht: «Es könn­te auch eine total ver­nich­ten­de Bewer­tung geben. Der Gault Mil­lau ist schluss­end­lich eine sub­jek­ti­ve Bewer­tung von ein bis drei Tes­tern, die ein- oder zwei­mal unser Essen gekos­tet haben. Umso erfreu­li­cher ist es, dass wir auch im Gault Mil­lau 2018 erneut mit 15 Punk­ten ver­tre­ten sein dür­fen.»

Das Erfolgs­re­zept des Schloss­gar­ten-Teams ist sim­pel, wie Chris­ti­an Mit­ter­ba­cher erklärt: «Unse­re Küche defi­niert sich über die Sai­son. Das kommt bei unse­ren Gäs­ten super an. Wir in der Küche freu­en uns jeweils rich­tig auf eine neue Sai­son, wenn es zum Bei­spiel wie­der das ers­te Mal Spar­gel gibt, dann ist das schon rich­tig toll.»

In der Küche wir­ken ins­ge­samt sechs Men­schen – drei Köche und drei Hilfs­kräf­te. Das gan­ze Team umfasst 14 Per­so­nen. In den letz­ten neun Jah­ren hat sich aber eini­ges geän­dert.

In den letz­ten neun Jah­ren hat sich aber eini­ges geän­dert. «Wenn wir zurück­schau­en, ist es schön zu sehen, wohin uns die­ser Weg gebracht hat, wo wir gestar­tet haben und wie sich das Kon­zept dann bis zum heu­ti­gen Tag gewan­delt hat und von unse­ren Kun­den ange­nom­men wur­de.

Wir haben das Glück, dass wir vie­le treue Stamm­gäs­te haben, die unser Haus so nut­zen, wie wir das eigent­lich ger­ne hät­ten.», reflek­tiert der Wirt.

Preis/Leistung stimmt
Im Schloss­gar­ten kann man aber nicht nur exklu­si­ve Mahl­zei­ten genies­sen, auch diver­se Mit­tags­me­nüs im ange­mes­se­nen Preis­rah­men wer­den ange­bo­ten: «Ich bin über­zeugt, dass wir in jeder Preis­klas­se etwas zu bie­ten haben, die Leu­te wis­sen, dass man bei uns auch ein ein­fa­ches Schnit­zel oder ein Sand­wich krie­gen kann.»

Für die Zukunft wünscht sich Chris­ti­an Mit­ter­ba­cher, dass es wei­ter­hin so gut läuft wie bis­her: «Wir wün­schen uns, dass es wei­ter­hin kon­ti­nu­ier­lich berg­auf geht, wir stets zufrie­de­ne Gäs­te haben und dass wir sel­ber auch zufrie­den sind und uns wei­ter­ent­wi­ckeln, wie auch immer das dann aus­se­hen wird.»

Wer sich für die Restau­rants der Schweiz inter­es­siert, kann ein Gault Mil­lau in jedem Buch­han­del erwer­ben. Wer sich mehr für die Pra­xis als für die Theo­rie begeis­tern lässt, hat zu den fol­gen­den Zei­ten die Mög­lich­keit sich im Schloss­gar­ten selbst zu überzeugen.Mara

Öff­nungs­zei­ten & Kon­takt

Cafe / Bar / Bis­tro
Diens­tag bis Sams­tag
8.30 – 23.30 Uhr
Sonn­tag
8.30 – 18.00 Uhr

Gour­met-Aro­ma­menu
Diens­tag bis Sams­tag-Abend
18.00 – 21.00 Uhr

Mon­tag Ruhe­tag

Restau­rant Schloss­gar­ten
Dorf­stras­se 3
5040 Schöft­land
Tele­fon 062 721 52 58
Web­site: mitti.ch