Lei­tungs­bau für den geplan­ten Ener­gie­ver­bund Tel­li (Bild: zVg)

Die Bau­ar­bei­ten für Ener­gie­ver­bund Tel­li schrei­ten zügig vor­an

Von | 27. Novem­ber 2017 | News, Bau­en & Woh­nen

Auch das Tel­li-Are­al wird an das Fern­wär­me-/ Fern­käl­te­netz ange­schlos­sen. Der Lei­tungs­bau für den neu­en Ener­gie­ver­bund schrei­tet gut vor­an.

Die neue Tel­li-Ener­gie­zen­tra­le wird gleich neben der Abwas­ser-Rei­ni­gungs­an­la­ge Aar­au gebaut. IBAar­au und der Abwas­ser­ver­band Aar­au und Umge­bung (AVAU) stre­ben eine nach­hal­ti­ge Part­ner­schaft an: Das bis­her unge­nutz­te Wär­me­po­ten­zi­al vom gerei­nig­ten Abwas­ser soll künftig als Wär­me­quel­le für die Ener­gie­er­zeu­gung ver­wen­det wer­den. Für die Käl­te­er­zeu­gung soll das Grund­was­ser als Ener­gie­quel­le genutzt wer­den.

Ein­zel­ne Baum­fäl­lun­gen auf Bau­stel­le erfor­der­lich

Zur­zeit ver­legt IBAar­au ent­lang der Tel­li­s­tras­se zwi­schen Krei­sel Delf­ter­stras­se und Tel­li­zen­trum Lei­tun­gen für den Wär­me-/Käl­te­ver­bund Tel­li. Lärm- und Umwelt­im­mis­sio­nen wer­den dabei so gering wie mög­lich gehal­ten. Trotz Baum­schutz-Mass­nah­men tan­gie­ren die Grab­ar­bei­ten den Wur­zel­be­reich ver­ein­zel­ter Bäu­me auf der Bau­stel­le. Die betrof­fe­nen Bäu­me müssen daher gefällt wer­den.

Die auf­grund der Bau­ar­bei­ten gefäll­ten Bäu­me wer­den wie­der durch Jung­bäu­me ersetzt. IBAar­au hat in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Aar­au die Ersatz­pflan­zung fest­ge­legt. Nach Abschluss der Instand­stel­lungs­ar­bei­ten wer­den die gefäll­ten Bäu­me durch ein­hei­mi­sche Spit­zahor­ne und Stie­lei­chen ersetzt.

Erneu­er­ba­re Wär­me und Käl­te für Aar­au

Fern­wär­me und Fern­käl­te haben einen wesent­li­chen Vor­teil: Mit dem Anschluss an das zen­tra­le Fern­wär­me- bzw. Fern­käl­te­netz ent­fällt die Instal­la­ti­on eige­ner Heiz- und Kühlanlagen in der Lie­gen­schaft. Die bei­den Ener­gie­zen­tra­len Kasi­no (2014) und Tor­feld (2015) sind bereits erfolg­reich in Betrieb, und das Fern­ener­gie-Netz wird kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut. Mit­te 2017 hat IBAar­au mit dem Bau eines drit­ten Ener­gie­ver­bunds im Tel­li-Are­al begon­nen und wird somit künftig auch die­sen Stadt­teil von Aar­au mit erneu­er­ba­rer Fern­wär­me und Fern­käl­te ver­sor­gen kön­nen.