Zukünf­tig kei­ne Spie­le der Pira­tes mehr in Buchs? (Bild: Aar­go­via Pira­tes)

Unter­schrif­ten­samm­lun­gen für und gegen den Spiel­be­trieb |

Eine Peti­ti­on for­dert das Spiel­ver­bot von Ame­ri­can Foot­ball in Buchs

Von | 14. Dezem­ber 2017 | Sport

Eine Peti­ti­on mit 38 Unter­schrif­ten ver­langt ein Ver­bot von Ame­ri­can Foot­ball auf der Sport­an­la­ge Suh­ren­mat­te, eine zwei­te Peti­ti­on mit über 200 Unter­schrif­ten setzt sich für die Erhal­tung von Ame­ri­can Foot­ball auf der Suh­ren­mat­te ein. Der Gemein­de­rat Buchs ver­sucht zu ver­mit­teln.

Seit Sep­tem­ber 2014 trai­niert der Buch­ser Ame­ri­can-Foot­ball-Ver­ein «Argo­via Pira­tes» auf der Sport­an­la­ge Suh­ren­mat­te in Buchs. Auch Meis­ter­schafts­spie­le wer­den dort bestrit­ten. Im Mai 2017 ist beim Gemein­de­rat eine Peti­ti­on mit 38 Unter­schrif­ten ein­ge­gan­gen, wel­che die Ein­stel­lung des Sport­be­triebs der Argo­via Pira­tes auf der Sport­an­la­ge Suh­ren­mat­te for­dert.

Lärm­im­mis­sio­nen stark gestie­gen

Begrün­dung der Peti­ti­on: Die Lärm­im­mis­sio­nen sind mit der Anwe­sen­heit der Argo­via Pira­tes stark gestie­gen und auch das Ver­kehrs­auf­kom­men habe ent­spre­chend zuge­nom­men. Dies sei nicht tole­rier­bar. Auf­grund die­ser Ein­ga­be führ­te der Gemein­de­rat im Sep­tem­ber und im Okto­ber sowohl mit einer Dele­ga­ti­on der Peti­tio­nä­re wie auch mit einer Dele­ga­ti­on der Argo­via Pira­tes je ein Gespräch, um die Situa­ti­on zu ana­ly­sie­ren und die Argu­men­te der bei­den Par­tei­en anzu­hö­ren.

Peti­ti­on und Gegen-Peti­ti­on

Im Novem­ber 2017 traf beim Gemein­de­rat sodann eine Peti­ti­on der Argo­via Pira­tes «für die Erhal­tung von Ame­ri­can Foot­ball auf der Sport­an­la­ge Suh­ren­mat­te» ein. Über 200 Per­so­nen aus Buchs haben die­se unter­zeich­net.

 

Der Gemein­de­rat hat für die Anlie­gen bei­der Sei­ten Ver­ständ­nis und kann die ent­spre­chen­den Über­le­gun­gen nach voll­zie­hen.

Kein Prä­ju­diz gegen Sport­events schaf­fen

Ein Ver­bot des Ame­ri­can-Foot­ball- Sport­be­triebs wür­de eine wesent­li­che Ein­schrän­kung des ordent­li­chen Sport­be­triebs auf einer öffent­li­chen Schul- und Sport­an­la­ge bedeu­ten. Eine sol­che Ein­schrän­kung hät­te erheb­li­chen prä­ju­di­zi­el­len Cha­rak­ter.

Der Gemein­de­rat kann ohne fun­dier­te Grund­la­gen einen Ent­scheid mit einer der­ar­ti­gen Trag­wei­te nicht tref­fen. Er hat des­halb ent­schie­den, fach­lich abge­stütz­te Abklä­run­gen, nament­lich die Lärm­im­mis­sio­nen betref­fend, vor­zu­neh­men und die Ein­hal­tung der gesetz­li­chen Vor­schrif­ten zu über­prü­fen. Die­se Abklä­run­gen wer­den eini­ge Zeit in Anspruch neh­men.

Spiel­sai­son 2018 noch gesi­chert

Die Argo­via Pira­tes kön­nen die Spiel- und Trai­nings­sai­son 2018 auf der Suh­ren­mat­te durch­füh­ren. Der Ent­scheid über die Zukunft ab 2019 erfolgt nach Vor­lie­gen der Abklä­rungs­re­sul­ta­te.