Ergänzungswahl des Gemeinderates für die Amtsperiode 2018/​​2021

1. November 2017 | Amt­liche Mit­tei­lungen

Am Sonntag, 14. Januar 2018 findet die Ergän­zungs­wahl für ein Mit­glied des Gemein­de­rates für die Amts­dauer 2018/​2021 statt. Nachdem im Anschluss an die Gesamt­er­neue­rungs­wahlen für den vakanten Sitz keine Anmel­dung erfolgte, kann kein zweiter Wahl­gang durchgeführt werden. Für allen­falls noch zu ver­ge­bende Sitze ist innert 6 Monaten seit dem ersten Wahl­gang eine Ergän­zungs­wahl nach den Regeln für den ersten Wahl­gang durchzuführen (§ 33 Abs 3 GPR).

Anmel­de­ver­fahren
Wahl­vor­schläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die poli­ti­schen Rechte (GPR) und § 21b der Ver­ord­nung über die poli­ti­schen Rechte (VGPR) von 10 Stimm­be­rech­tigten der Gemeinde Uerk­heim zu unter­zeichnen und bei der Gemein­de­kanzlei bis spä­tes­tens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis Freitag, 1. Dezember 2017, 12.00 Uhr, ein­zu­rei­chen.

Das erfor­der­liche For­mular kann bei der Gemein­de­kanzlei oder auf der Home­page der Gemeinde Uerk­heim unter www. uerkheim.ch bezogen werden. Die Namen der Vor­ge­schla­genen werden allen Stimm­be­rech­tigten mit einem dem Wahl­ma­te­rial bei­ge­legten Infor­ma­ti­ons­blatt bekannt gegeben. Im ersten Wahl­gang kann, gemäss § 30 Abs 1 (GPR), jeder wahl­fä­hige Stimm­be­rech­tigte als Kan­didat Stimmen erhalten.

Rege­lung für die Gemein­de­rats­wahlen
Für den Gemein­derat findet im ersten Wahl­gang (Rege­lung für Ergän­zungs­wahl) zwin­gend ein Urnen­gang statt (§ 30b GPR).

Uerk­heim, 30. Oktober 2017
Gemein­derat und Wahlbüro