Die Aar­auer Güs­el­wehr will wei­terhin etwas für die Stadt tun und hat Pläne  (Bild: Rimas)

Güs­el­wehr Aarau

Fünf Jahre Kampf gegen das Wegwerfen

31. Mai 2018 | aarau info

Die Idee erwachte 2013 zum Leben und sorgte für natio­nale Beach­tung. Die Güs­el­wehr Aarau über­rascht mit ihrer Beharr­lich­keit und neuen Plänen.

Das Ansinnen des umtrie­bigen Aar­auers Andres Brändli, in der schmu­cken Kan­tons­haupt­stadt mit einer pri­vaten Auf­räum-Bri­gade jeweils am Sams­tag­morgen in der Innen­stadt dort für Ord­nung zu sorgen, wo die Bürsten der Putz­ma­schinen des städ­ti­schen Werk­hofes nicht ran­kommen, hält an und wider­spricht allen abwi­ckenden Pro­phe­zei­ungen. Die Frauen und Männer in den Leucht­westen setzen nach wie vor ein Aus­ru­fe­zei­chen gegen alles, was ein­fach auf den Boden, in die Haus­ein­gänge und in die Büsche geschmissen oder auf Fens­ter­bänke und Schau­fens­ter­simse gestellt wird. «Ein Furz, mehr nicht», war damals die viel­ge­hörte Beur­tei­lung des Pro­jektes. «Eine Kampf­an­sage gegen das Lit­te­ring, dem weder Politik noch Polizei Meister werden, kann eine pri­vate Initia­tive nicht bieten», erklärt Andres Brändli. Im Zusam­men­spiel mit den Mit­ar­bei­tenden des städ­ti­schen Werk­hofes, mit der visu­ellen Prä­senz der Mit­wir­kenden in den beschrif­teten Leucht­westen und dank dem Gerede in der Stadt zeigt das Aus­ru­fe­zei­chen auch fünf Jahren nach der Pre­mière noch heute Wir­kung.

Samstag für Samstag ist die Aar­auer Güs­el­wehr im Ein­satz, sie hat hun­derte von Keh­richt­sä­cken gefüllt und dut­zende Beiss­zangen geklemmt. Kopiert wurde sie noch nicht, nach­ge­ahmt schon oft. In ver­schie­denen Gemeinden haben sich pri­vate Auf­räu­me­quippen for­miert. Zur Kampf­an­sage kann man sich alle­dings nicht durch­setzen. Die Güs­el­wehr Aarau hat eine eigene Home­page und einen Pro­mo­ti­ons­film «Lit­te­ring. What else». Nach wie vor hat die Absicht «ein­fach etwas Gutes für die Stadt tun», höchste Prio­rität. Die Koope­ra­tion mit Coop im Bereich Bahnhof oder das Angebot an die Orga­ni­sa­toren des eid­ge­nös­si­schen Turn­festes 2019 Aarau zur Mit­wir­kung im Clean-Team sind Pläne, die zeigen, dass wei­tere Jahre Kampf gegen das Weg­werfen in Aarau folgen werden.

Wer sich der Idee und der Gruppe anschliessen will, findet Infor­ma­tionen auf der Home­page gueselwehr-aarau.ch oder kommt an einem Samstag punkt 7.00 Uhr zum Treff­punkt beim Park­feld 58 im Beh­men­park­haus.