Deon Bow­mann vom TC Teuf­en­thal ist bei den 45+ an Nr. 2 gesetzt (Bilder: Fabio Bar­anzini)

Tennis

Gibt es einen Aargauer Medaillenregen?

Von | 1. März 2018 | Sport

Heute starten im AARSPORTS Wase in Birr­hard die Senioren Schweizer Meis­ter­schaften. Die Aar­gauer Ver­treter haben dabei gute Chancen, fleissig Medaillen zu sam­meln.

Die Aar­gauer Senio­rinnen und Senioren trumpfen mit grosser Regel­mäs­sig­keit auf, wenn es an den natio­nalen Titel­kämpfen um die Medaillen geht. Vor allem an den Hallen Schweizer Meis­ter­schaften, die in den letzten Jahren jeweils im Kanton Aargau statt­ge­funden haben. Drei­zehn Medaillen gabs im Jahr 2016, zehn im Vor­jahr.

Die Chancen stehen gut, dass es auch diesmal wieder viele Medaillen geben wird. Und das, obwohl es das Trio um Alain Dedial, Sandra Hopfner und Michelle Paroubek, das in den letzten Jahren zu den fleis­sigsten Medail­len­samm­lern des Kan­tons gezählt hat, diesmal schwie­riger haben wird als auch schon. Für einmal zählt Alain Dedial (R2, TC CIS Wase) näm­lich nicht zu den heis­sesten Medail­len­an­wär­tern. Dedial, der eigent­lich in der Kate­gorie 40+ spielen würde, die jedoch auf­grund der geringen Teil­neh­mer­zahl mit der Alters­klasse 35+ zusam­men­ge­legt wurde, figu­riert nicht in der Setz­liste. Bereits im Vier­tel­fi­nale dürfte er daher auf den an Nummer zwei gesetzten Riad Sawas (N3, 66) treffen, gegen den er klarer Aus­sen­seiter wäre.

Wei­tere Medail­len­kan­di­daten

Doch selbst wenn Dedial, Paroubek und Hopfner keine Medaillen gewinnen sollten, hat der Kanton Aargau noch wei­tere Asse im Ärmel. In der Kate­gorie 45+ ist Deon Bow­mann (R2, TC Teuf­en­thal) an Nummer zwei gesetzt und bei den Senioren 60+ dürfen sich gleich vier Aar­gauer Ver­treter Medail­len­chancen aus­rechnen.

Die beiden Namens­vetter Her­bert (R4, TC Buchs) und Martin Gloor (R4, TC Lenz­burg) sind an Nummer drei und vier gesetzt, Ruedi Buergi (R4, TC Wohlen Nie­der­matten) und Robert Vögtlin (R4, TC Brugg) werden knapp dahinter geführt. In der Alters­klasse 65+ zählt Hans Huber (R4, TC Zofingen) genauso zu den Medail­len­an­wär­tern wie Peter Schoch (R5, TC Wet­tingen) und Milan Makanec (R6, TC Ober­sig­gen­thal) in der Kate­gorie 75+. Bei den ältesten Senioren in der Alters­klasse 80+ ist mit Peter Haus­herr (R5, TC Brem­garten) gar ein Aar­gauer an Posi­tion eins gesetzt.

Herbert Gloor vom TC Buchs | Der Landanzeiger

Die Nr. 3 der Kate­gorie 60+: Her­bert Gloor vom TC Buchs