Hand­ball |

HSC Suhr Aar­au ver­län­gert Ver­trag mit Chef­trai­ner

Von | 10. Novem­ber 2017 | Sport

Der Hand­ball-Tra­di­ti­ons­ver­ein HSC Suhr Aar­au fei­ert im Jahr 2018 sein 10-jäh­ri­ges Ver­eins­ju­bi­lä­um sowie 85 Jah­re Hand­ball in der Regi­on Suhr und Aar­au und ver­folgt unbe­irrt sei­ne Stra­te­gie; ganz­heit­lich, nach­hal­tig und schritt­wei­se strebt der HSC Rich­tung natio­na­ler Spit­ze. Dies wird durch eine lang­fris­ti­ge Pla­nung unter­mau­ert.

Die Aus­gangs­la­ge für die kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­ent­wick­lung ist mit dem Auf­stieg zur Sai­son 2016/17 und der dabei unmit­tel­bar erreich­ten, sen­sa­tio­nel­len Final­run­den­qua­li­fi­ka­ti­on ein­drück­lich geschaf­fen wor­den.

In der aktu­el­len Spiel­zeit setzt das NLA-Team mit dem erfolg­rei­chen Sai­son­start (5. Platz nach sie­ben gespiel­ten Run­den sowie die Cup- Halb­fi­nal­qua­li­fi­ka­ti­on) den ein­ge­schla­ge­nen Weg wei­ter fort.

Durch finan­zi­el­le Sta­bi­li­tät, die schritt­wei­se sport­li­che Wei­ter­ent­wick­lung und das Bekennt­nis zur kon­ti­nu­ier­li­chen Inte­gra­ti­on von Eigen­ge­wäch­sen ins NLA­Team, ver­folgt der HSC Suhr Aar­au sei­ne ganz­heit­li­che, nach­hal­ti­ge und schritt­wei­se
Stra­te­gie abge­stützt auf die­sen drei Säu­len und bil­det somit die Grund­la­ge für die Höchst­leis­tun­gen sei­nes NLA-Teams.

Misha Kauf­mann bleibt lang­fris­tig Chef­trai­ner des NLA-Teams

Der Geschäfts­lei­tung um Prä­si­dent René Zehn­der, Geschäfts­füh­rer Lukas Wern­li, Sport­chef Micha­el Con­de und Finanz­chef Ste­phan Rosen­ber­ger ist es dabei gelun­gen,

den ers­ten und wich­ti­gen Mei­len­stein der HSC-Visi­on zu ver­an­kern und den Chef­trai­ner Misha Kauf­mann für die HSC-Stra­te­gie zu begeis­tern.

«Wir freu­en uns sehr dar­über, dass Misha Kauf­mann die­sen ambi­tio­nier­ten Weg
mit uns geht und uns dabei wei­ter mit sei­ner wert­vol­len Lei­den­schaft, Iden­ti­fi­ka­ti­on und akri­bi­schen Arbeit unter­stützt
», zeigt sich Prä­si­dent René Zehn­der stell­ver­tre­tend für die gesam­te HSC­Fa­mi­lie stolz über die lang­fris­ti­ge Ver­trags­ver­län­ge­rung mit dem Erfolgs­trai­ner.

Misha Kauf­mann über­nahm nach sei­nem ver­let­zungs­be­ding­ten Kar­rie­re­en­de im Mai 2016 das SHL-Team des HSC Suhr Aar­au, in dem er zuvor drei Sai­sons als Cap­tain fun­gier­te, und führ­te es als
Chef­trai­ner im geschichts­träch­ti­gen Wie­der­ho­lungs­spiel gegen den TV Endin­gen sogleich zum NLA-Auf­stieg sowie in der dar­auf­fol­gen­den Spiel­zeit zur sen­sa­tio­nel­len Final­run­den-Qua­li­fi­ka­ti­on. Sein bis­he­ri­ges, gros­ses Enga­ge­ment wur­de mit der Wahl unter die bes­ten drei Schwei­zer Hand­ball­trai­ner des Jah­res 2017 hono­riert. Der HSC Suhr Aar­au ist stolz, mit Misha Kauf­mann
lang­fris­tig in die Zukunft zu gehen.