Volle Kon­zen­tra­tion: links Michael Bau­mann, rechts Freddy Schenk (Bild: Peter Vil­liger)

Rad­ball: Auf­steiger Schöft­land rea­li­siert ersten Sieg |

In der obersten Liga angekommen

Von | 15. Februar 2018 | Sport

Mit einem 3:1-Sieg setzte sich der NLB-Schwei­zer­meister und Auf­steiger Schöft­land aus­ge­rechnet gegen Kan­tons­ri­vale Oftringen (Patrick Luder/​Samuel Niklaus) durch. Damit holten sich die beiden Suh­ren­taler Michael Bau­mann und Freddy Schenk den ersten Sieg in der NLA-Meis­ter­schaft. Gegen den dritten Aar­gauer Ver­treter Möhlin musste man sich mit 1:3 geschlagen geben, und auch gegen Liestal setzte es eine 1:4-Niederlage ab.

«Die drei Punkte gegen Oftringen waren von Anfang an bud­ge­tiert und wir hatten das Spiel auch jeder­zeit im Griff. Wegen des uns selber auf­er­legten Erwar­tungs­drucks waren wir zu Beginn des Spiels jedoch schon ein biss­chen nervös», beur­teilt Freddy Schenk die Situa­tion, «in den beiden anderen Spielen wäre ein­deutig mehr drin gelegen, kas­sierten wir doch kaum ein Tor aus dem Spiel heraus. Die meisten Treffer ent­standen nach Eck­bällen und wären mit ein biss­chen Glück zu ver­hin­dern gewesen. Gegen Liestal bezogen wir eine unnö­tige Nie­der­lage, nachdem die Basel­länder einen eher schlechten Tag hatten und ausser gegen uns sämt­liche Spiele ver­loren.»

Mit Zuver­sicht in die nächste Runde

Ihren nächsten Meis­ter­schafts­ein­satz haben die Schöftler erst wieder am 10. März, und zwar in der hei­mi­schen Sport­halle Schöft­land.

Baumann/​Schenk sind zuver­sicht­lich, im Laufe der nächsten Spiele wich­tige Punkte zu holen, um mög­lichst früh das for­mu­lierte Mini­mal­ziel Klas­sen­er­halt zu errei­chen.

«Nun sind wir in der obersten Liga ange­kommen und gewöhnen uns langsam an das höhere Niveau in der NLA. Zudem gehen wir davon aus, dass auch die anderen Mann­schaften Punkte abgeben werden. Wir müssen unsere Zähler vor allem gegen die etwas schwä­cheren Teams holen. Zudem werden wir ver­su­chen, auch den Grossen zwi­schen­durch ein Bein zu stellen», ist Schenk überzeugt.

Nach zwei Spiel­tagen führt Mosnang vor Frau­en­feld die Tabelle an. Schöft­land liegt auf Rang 7, einen Rang vor Oftringen.