Uni­ho­ckey Junio­ren D2 |

Klei­ne Adler ganz gross

Von | 9. Novem­ber 2017 | Sport

Die Adler Junio­ren D1 als auch die Junio­ren D2 waren zwei­mal erfolg­reich und sind nach vier Spie­len nach wie vor ver­lust­punkt­frei.

Wäh­rend die Fan­ion­teams des Teams Aar­au auf­grund der Natio­nal­mann­schafts­pau­se für ein­mal ein frei­es Wochen­en­de genies­sen durf­ten und auch alle Gross­feld-Junio­ren spiel­frei waren, gehör­te die Bühne für ein­mal ganz den «Klei­nen». Und es lief für die Stars von mor­gen: Sowohl die Junio­ren D1 als auch die Junio­ren D2 waren zwei­mal erfolg­reich und sind nach vier Spie­len nach wie vor ver­lust­punkt­frei.

Wäh­rend das von Ulas Can­li und Rolf Kauf­mann trai­nier­te D1 beim Kräf­te­mes­sen mit Uni­ho­ckey Frick­tal II (8:1) und dem TV Ober­wil BL III (15:0) zu zwei kla­ren Sie­gen kam, liess auch die Mann­schaft von Sohr­ab Ghafa­ri und Mar­co Stol­ten­berg gegen den UHC Lok Rei­nach (8:4) und gegen die ÜDIKER LIONS (9:5) nicht viel anbren­nen. Nach zwei Run­den ran­gie­ren bei­de Mann­schaf­ten auf dem zwei­ten Platz der Grup­pe und mar­schie­ren klar in Rich­tung Top-5-Run­de.

 

Die Junio­ren B müssen der­weil wei­ter auf den ers­ten Punkt­ge­winn war­ten. Zwar erlit­ten die ältes­ten Klein­feld­ju­nio­ren des Ver­eins gegen das Top­team Wol­hu­sen mit 0:22 so rich­tig Schiff­bruch, zeig­ten beim knap­pen 7:10 gegen Wal­ten­schwil im zwei­ten Spiel aber eine tol­le Reak­ti­on.

Eben­falls kalt geduscht wur­den die Her­ren 3 zu Beginn des Der­bys gegen Lenz­burg 2. Die Schloss­städ­ter gin­gen vor Heim­pu­bli­kum mit 3:0 in Führung, doch die Kan­tons­haupt­städ­ter schlu­gen noch vor der Pau­se zurück. Das Spiel ende­te 4:4. Im zwei­ten Spiel gegen Abstei­ger STV Nie­der­gös­gen hat­ten die Adler mit 2:7 das Nach­se­hen. S’Drü klet­tert dank dem Punkt­ge­winn gegen Lenz­burg aber den­noch auf Rang fünf.