Der Gemein­derat Uerk­heim prä­sen­tiert sich nach der Wahl in der neuen Zusam­men­set­zung, von rechts: Gemein­derat Mar­cello De Matteo (bisher), Gemein­derat Markus Bäni (neu), Gemeinde­ ammann Her­bert Räb­matter (bisher), Gemein­derat Andreas Ott (bisher), Vize­am­mann Peter Bas­ler (bisher) und Gemein­de­schreiber Hans Stadler (Bild: zVg)

Gön­hard Quar­tier Aarau |

Markus Bäni ist gewählt

Von | 17. Januar 2018 | News

Der Uerk­heimer Gemein­derat ist wieder kom­plett. Markus Bäni (SP) wurde von den Stimm­be­rech­tigten mit 148 Stimmen gewählt. Mit Bäni kom­plet­tiert ein dorf­be­kanntes Gesicht den Gemein­derat. An der Ergän­zungs­wahl sind total 217 Wahl­zettel in die Urne gelegt worden. Davon waren 20 leer und 6 ungültig, ver­ein­zelt gül­tige Stimmen wurden 43 gezählt.

Die Ergän­zungs­wahl wurde nötig, weil Markus Gabriel (SVP) im August des ver­gan­genen Jahres seine Ammann­kan­di­datur kurz­fristig zurückzog. Seitdem sucht das Dorf einen fünften Gemein­derat.

Der dama­lige Vize­am­mann Her­bert Räb­matter (par­teilos) liess sich als Ammann auf­stellen, Gemein­derat Peter Basler (par­teilos) als Vize. Beide wurden am 24. Sep­tember in diese Ämter gewählt. Für den freien fünften Sitz mel­dete sich trotz meh­reren Frist­ver­län­ge­rungen nie­mand.

So star­tete der Gemein­derat Uerk­heim am 1. Januar dieses Jahres als Vierer-Gre­mium in die neue Amts­pe­riode: Her­bert Räb­matter, Peter Basler, Andreas Ott und Mar­cello De Matteo. Nun ist die Uer­kner Exe­ku­tive mit Markus Bäni wieder voll­ständig.