Mitwirkung Revision Nutzungsplanung

16. Mai 2018 | Amt­liche Mit­tei­lungen

Grä­ni­chen revi­diert die all­ge­meine kom­mu­nale Nut­zungs­pla­nung. Seit dem Start der Revi­sion im Frühling 2015 wurden diverse Themen behan­delt und in die Pla­nungs­do­ku­mente übernommen. Die Arbeiten wurden durch die Pla­nungs­kom­mis­sion begleitet. Die revi­dierten Pla­nungs­in­stru­mente wie der Bau­zo­nen­plan, der Kul­tur­land­plan und die Bau- und Nut­zungs­ord­nung liegen im Ent­wurf vor und werden der Bevöl­ke­rung nun anläss­lich einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am Don­nerstag, 24. Mai 2018, 19.00 bis 21.00 Uhr, in der Aula in Grä­ni­chen vor­ge­stellt.

Im Rahmen der Mit­wir­kung liegen die Entwürfe des Bau­zo­nen­plans, des Kul­tur­land­plans, des Ände­rungs­planes, des Hoch­was­ser­schutz­planes und der Bau- und Nut­zungs­ord­nung vom Montag, 28. Mai 2018 bis Dienstag, 26. Juni 2018 im Foyer der Gemein­de­kanzlei öffent­lich auf und können wäh­rend der ordent­li­chen Bürozeit ein­ge­sehen werden. Eben­falls sind sie auf der Home­page der Gemeinde unter der Rubrik Nut­zungs­pla­nung auf­ge­schaltet.

Zur Beant­wor­tung von indi­vi­du­ellen Fragen stehen sowohl Ver­treter des Pla­nungs­teams als auch der Pla­nungs­kom­mis­sion wäh­rend zwei Sprech­stunden am Dienstag, 5.6.2018 und am Dienstag, 19.6.2018, jeweils von 19.00 bis 21.00 Uhr, im Foyer Gemein­de­ver­wal­tung Grä­ni­chen zur Verfügung.

Ein­gaben zu den Entwürfen können im Mit­wir­kungs­ver­fahren von jeder­mann innert der Auf­la­ge­frist schrift­lich z.H. der Abtei­lung Bau, Pla­nung und Umwelt ein­ge­reicht werden. Dafür stehen ent­spre­chende Ein­ga­be­for­mu­lare bereit (digital auf der Web­site oder zum Mit­nehmen in der Gemein­de­ver­wal­tung). Die Ein­gaben werden in der Folge von der Pla­nungs­kom­mis­sion mit den Fach­pla­nern geprüft. Der Gemein­derat ent­scheidet über deren Berücksichtigung in der Pla­nungs­vor­lage. Gegen diesen Ent­scheid besteht kein Rechts­mittel. Dieses liegt im Rahmen der öffent­li­chen Auf­lage vor, welche nach der Vorprüfung der Pla­nungs­do­ku­mente durch das kan­to­nale Depar­te­ment BVU erfolgt.

Grä­ni­chen, 26. April 2018 Der Gemein­derat