Faust­ball Rie­sen­er­folg |

Schloss­rueds U12 ist Schwei­zer­meis­ter

Von | 17. Novem­ber 2017 | Sport

An der Schwei­zer­meis­ter­schaft der U12-Faust­bal­ler gelang dem Team des STV Schloss­rued der gros­se Coup: Sie wur­den Schwei­zer­meis­ter! Auch die U14 hielt sich wacker und ergat­ter­te sich SM-Bron­ze.

Die U12 des STV Schloss­rued haben sich dank guter Leis­tun­gen in der Som­mer­meis­ter­schaft der Zonen C und D für das Fina­le der Schwei­zer­meis­ter­schaft qua­li­fi­ziert. Die­ses fand in Schlie­ren statt. Letz­tes Jahr schon deu­te­te das glei­che Team mit der Bron­ze­me­dail­le sei­ne Klas­se an. In die­sem Jahr schlu­gen sie zu: Nach einer soli­den Grup­pen­pha­se mit sechs Sie­gen und zwei Nie­der­la­ge schaff­ten es die Schloss­rue­der ins Halb­fi­na­le. Dort wur­de FB Elgg mit 11:6 deut­lich bezwun­gen.

Im Fina­le kam es zum Duell gegen den STV Dozwil. Bis zum Stand von 6:6 im ers­ten Satz, konn­te sich kein Team abset­zen. Nach einem Schloss­rue­der Time­out konn­ten das Team drei Punk­te in Serie buchen und spä­ter den Satz mit 11:8 gewin­nen.

Der zwei­te Satz und somit der SM-Titel ging mit 11:2 dann sehr deut­lich an die furio­sen Schloss­rue­der, die sich rie­sig über den ers­ten SM-Titel der Ver­eins­ge­schich­te freu­en durf­ten.

SM-Bron­ze für U14

Es blieb nicht die ein­zi­ge Erfolgs­mel­dung der Schloss­rue­der Nach­wuchs-Faust­bal­ler: Die U14 hol­te bei ihrem SM-Final­tur­nier, das in Embrach aus­ge­tra­gen wur­de, die Bron­ze­me­dail­le. Eigent­lich star­te­te das Team ohne gros­se Ambi­tio­nen zur Som­mer­meis­ter­schaft und qua­li­fi­zier­te sich eher überraschend für das Final­tur­nier zur Schwei­zer­meis­ter­schaft. Dort aber schlu­gen sie zu und hol­ten Bron­ze.