U18 des Teams Aarau (Bild: zVg)

Uni­ho­ckey

U18 verpasst Qualifikation für die Aufstiegsspiele

29. März 2018 | Sport

Die U18 des Team Aarau hat die Qua­li­fi­ka­tion für die Auf­stiegs­spiele ver­passt.

An der letzten Meis­ter­schafts­runde unterlag die Brack/La­cerda-Truppe dem SV Wal­den­burg Eagles mit 1:3 und wurde auf der Ziel­ge­raden noch vom hart­nä­ckigen Ver­folger Ober­sig­gen­thal, wel­cher seine beiden Spiele sou­verän gewinnen konnte, abge­fangen. Die starken Basel­bieter trafen 20 Sekunden vor Schluss zum ent­schei­denden 3:1 ins ver­waiste Aar­auer Tor.

Ein­ziger Aar­auer Tor­schütze war der uner­müd­liche Noel Neeser, der mit seinem Treffer in der 14. Minute zum zwi­schen­zeit­li­chen 1:1-Ausgleich traf. Das zweite Spiel des Tages gegen den UHC Basel United gewannen die Aar­auer 5:0. Das zweite Auf­ein­an­der­treffen zwi­schen den Adlern aus Aarau und den Adlern aus Wal­den­burg am Wochen­ende endete der­weil remis.

Mit dem 5:5 gegen Wal­den­burg und der 4:9-Niederlage gegen Riehen beenden die Damen II die Saison in der 3. Liga Klein­feld auf Platz 3.

An der letzten Runde der Junioren C Regional verlor Aarau gegen Fricktal I mit 5:6 sowie gegen Baden-Bir­men­storf I mit 3:8 und beendet die Spiel­zeit eben­falls auf dem dritten Tabel­len­platz.

Die Junioren B mussten sich Spit­zen­reiter UHC Pin­guin Schötz klar mit 1:22 geschlagen geben. Da das Direkt­duell um Platz acht gegen Floor­ball Albis auch knapp mit 5:6 ver­loren ging, findet sich die Mann­schaft am Sai­son­ende auf Rang acht.

MÜZ