Rad |

Velo­club Suhr fei­ert 110-Jah­­re-Jubi­lä­um

Von | 9. Novem­ber 2017 | News, Sport

Der dies­jäh­ri­ge Club­abend stand im Zei­chen des Jubi­lä­ums zur Grün­dung des Clubs im Jah­re 1907 (sie­he Titel­bild). Ein spe­zi­ell gebil­de­tes OK hat die­sen Anlass sorg­fäl­tig und mit viel Herz­blut vor­be­rei­tet.

Erfreu­li­cher­wei­se hat­ten sich zahl­rei­che Club­mit­glie­der mit ihren Part­nern ange­mel­det, sodass eine stol­ze Schar von 74 Per­so­nen den Weg ins Bären­matt­zen­trum gefun­den hat­ten. Nach einem aus­gie­bi­gen Apé­ro konn­te Prä­si­dent Hans Peter Fur­ter die Anwe­sen­den begrüssen und will­kom­men heis­sen.

Anschlies­send prä­sen­tier­te Heinz Kuhn in einer Dia­show die wesent­li­chen Ände­run­gen und das Gesche­hen der letz­ten 10 Jah­re, was mit einer eindrücklichen und humor­voll unter­mau­er­ten Col­la­ge von Hubert Eichels­ber­ger als gelun­ge­ne Deko­ra­ti­on im Saal noch bild­lich dar­ge­stellt wor­den ist.

Nach einem fei­nen Nacht­es­sen, bei wel­chem über das Ver­eins­ge­sche­hen unter dem Mot­to «Weisch no…» aus­gie­big dis­ku­tiert wer­den konn­te, liess Heinz Kuhn in einer wei­te­ren Dia­show das bald zu Ende gehen­de Ver­eins­jahr 2017 noch­mals Revue pas­sie­ren. Es war auch ein Anlie­gen des Prä­si­den­ten, den drei ver­dienst­vol­len Club­mit­glie­dern, Albert Wüthrich, Bru­no Stoll und Heinz Kuhn für ihre Ver­eins­treue und Vor­stands­tä­tig­kei­ten in ver­schie­de­nen Char­gen mit einer Fla­sche Wein herz­lich zu dan­ken. Die drei Club­ka­me­ra­den sind seit ins­ge­samt 188 Jah­ren im Ver­ein und leis­te­ten in ver­schie­de­nen Char­gen wäh­rend 103 Jah­ren wert­vol­le Arbeit im Vor­stand.

 

Velo­club Suhr 2017

Ein spe­zi­el­les Dan­ke­schön rich­te­te er auch an die drei «Hein­zel­männ­chen», wel­che rund um das Essen tat­kräf­tig mit­ge­hol­fen haben. Mit einem herr­li­chen Des­sert­buf­fet wur­de der kuli­na­ri­sche Teil des Jubi­lä­ums­an­las­ses abge­schlos­sen.

Hubert Eichels­ber­ger stell­te auf humo­ris­ti­sche Art und Wei­se neue mög­li­che Ver­eins­tri­kots vor, fünf Ver­eins­mit­glie­der mit ihren Bikes stell­ten sich für die­se Ein­la­ge auf der Bühne als «Models» zur Verfügung. Zu guter Letzt wur­de die schö­ne Tisch­de­ko­ra­ti­on unter den Anwe­sen­den ver­stei­gert. Ein gelun­ge­ner Anlass des Velo­clubs Suhr wur­de mit einem «Schlum­mer­be­cher» und guten Erin­ne­run­gen abge­schlos­sen.