111 Jahre FC Gränichen mit Gress, Bregy, Egli und Co.

16. August 2018

Der FC Grä­ni­chen fei­er­te sei­nen 111. Geburts­tag am Sams­tag mit einem gros­sen Match: Gil­bert Gress kam mit sei­nem Team, den Suis­se Legends, auf die Zehn­der­Mat­te. Das Team mit Karl Engel, Andy Egli, Geor­ges Bre­gy und Co. bodig­ten ein Spe­zi­al­team des FC Grä­ni­chen mit 6:3.

Das Legen­den­spiel war der Höhe­punkt der Jubi­lä­ums-Fei­er­lich­kei­ten zu 111 Jah­ren FC Grä­ni­chen. Die Suis­se Legends tra­fen auf eine Aus­wahl des FC Grä­ni­chen – und lies­sen den Ein­hei­mi­schen kei­ne Chan­ce. Ein Blick aufs Match­blatt offen­bar­te: Älte­ster Spie­ler war Didi And­rey mit 67 Jah­ren, jüng­ster Legen­den­spie­ler war der 37-jäh­ri­ge Mario Eggi­mann. «Die­ses Spiel wer­den wir wohl nie ver­ges­sen», fand Remo Senn hin­ter­her, als man den ver­dien­ten Sie­gern gra­tu­lier­te und sich bei­de Teams hin­ter­her im voll besetz­ten Fest­zelt unter die Leu­te misch­ten zur Jubi­lä­ums­par­ty. Das Tor des Tages schoss Dario Trost. Mit sei­nem Schuss ins Lat­ten­kreuz bezwang er Goa­lie Karl Engel zum 2:6-Anschlusstreffer spek­ta­ku­lär.
Text und Bil­der: Kas­par Flücki­ger