Der Aarauer Altstadtlauf kommt in grossen Schritten näher

Der Aarauer Altstadtlauf kommt mit grossen Schritten näher | Der Landanzeiger

Am 18. Mai ist es soweit: Die diesjährige Ausgabe des Aarauer Altstadtlaufs steht an. Die Organisatoren machen sich bereit für den Schlussspurt und präsentieren sowohl die neuen Läufershirts, als auch die Kooperation mit dem Projekt «UNIFIED».

Etwas mehr als 200 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits für den Aarauer Altstadtlauf vom 18. Mai angemeldet. Damit sind die Organisatoren um Vereinspräsident Kurt Röthlisberger zufrieden, auch wenn man knapp unter den Rekordzahlen vom Vorjahr liegt.

«Wegen des Eidgenössischen Turnfests mussten wir unseren Lauf von Mitte Juni auf Mitte Mai vorziehen. Dabei kommt es leider zu einigen Terminkollisionen mit anderen Laufsportevents, die wir nicht verhindern konnten. Wir rechnen daher damit, dass wir etwas weniger Läufer am Start begrüssen dürfen als beim letztjährigen Teilnehmerrekord», so Kurt Röthlisberger.

Trotzdem arbeiten die Organisatoren gemeinsam mit ihrem Helferteam mit Hochdruck daran, auch in diesem Jahr ein tolles Lauffest in der Aarauer Altstadt auf die Beine zu stellen. Dabei ist es den Verantwortlichen ein grosses Anliegen, dass der Aarauer Altstadtlauf ein Sportevent für alle ist. Aus diesem Grund wurde bereits bei den vergangenen Ausgaben zusätzlich zu den verschiedenen Einzel- und Stafettenkategorien für Kids und Erwachsene eine Kategorie für Läuferinnen und Läufer mit einem Handicap durchgeführt.

Projekt «UNIFIED» 
«Wir freuen uns daher sehr, dass wir in diesem Jahr eine Kooperation mit dem Projekt ‹UNIFIED› eingehen konnten, um unsere Bemühungen für die Integration der Läuferinnen und Läufer mit einem Handicap weiter zu verstärken», sagt Röthlisberger. Das Projekt UNIFIED, das von Special Olympics Switzerland getragen wird, setzt sich dafür ein, dass möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Beeinträchtigung am normalen Sportbetrieb teilnehmen können. 

Auf diese Weise sollen sie beispielsweise in die regulären Vereins- und Trainingsstrukturen eingebunden werden oder sie sollen die Chance erhalten, in bestehende Sportveranstaltungen integriert zu werden – so wie am Aarauer Altstadtlauf, wo alle Teilnehmer in der Kategorie der Handicapierten aufgrund des 5-jährigen Jubiläums kostenlos starten dürfen.

Neue «Altstadtlauf»-Shirts 
Bereits zum zweiten Mal lancieren die Verantwortlichen in diesem Jahr ein offizielles «Aarauer Altstadtlauf»-Shirt. War es im letzten Jahr noch ein Tank Top, ist es in diesem Jahr ein T-Shirt mit dem aufgefrischten Visual des Events – das perfekte Souvenir für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das T-Shirt kann ab sofort bei aarau info an der Metzgergasse 2 gekauft oder direkt bei der Online-Anmeldung bestellt werden.

Es wird auch möglich sein, die neuen T-Shirts am Lauftag selber zu kaufen. Los geht es am Samstag 18. Mai um 16 Uhr. Nach den Einrad-Fahrern und den handicapierten Läuferinnen und Läufern gilt es ernst für die Kids.

Diese dürfen auch in diesem Jahr wieder allesamt kostenlos starten dank dem Engagement der Aargauischen Kantonalbank. Ab 17.30 Uhr rennen die Stafetten-Teams auf der 1,2-Kilometer langen Strecke durch die Aarauer Altstadt, wobei es in diesem Jahr bei den Erwachsenen erstmals drei verschiedene Kategorien gibt (Männer, Frauen und Mixed).

Anschliessend folgen die Joggerinnen und Jogger, die eine Distanz von 3,6 Kilometern zurücklegen, ehe die Männer und Frauen in der Hauptkonkurrenz (7,2 km) den Abschluss machen.


Für den Aarauer Altstadtlauf kann man sich noch online unter www.aarauer-altstadtlauf.ch anmelden oder direkt bei aarau info an der Metzgergasse 2 in Aarau.


FTV Staffelbach auf dem 3. Platz

Das Siegerpodest mit FTV Staffelbach | Der Landanzeiger

In der Suhrenmatt-Turnhalle in Buchs trafen sich am Wochenende des 4./5. Mai 25 Mannschaften zur Aargauer Meisterschaft im Schnurball. Organisiert wurde dieser Anlass vom Damenturnverein Buchs in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Turnverband.

Die Zuschauer konnten spannende Wettkämpfe um den Meistertitel verfolgen. Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer und ein guter Blick für die Spieltaktik des Gegners sind gefragt, will eine Mannschaft im Schnurball erfolgreich sein. Die Aufgabe der Schiedsrichterinnen verlangt viel Konzentration, um die engagierten Spielzüge der Spielerinnen zu verfolgen.

15 Mannschaften kämpften am Sonntag um den Meistertitel. Nach spannenden und hart umkämpften Spielen sicherte sich die Mannschaft des STV Büttikon den Meistertitel 2019. 

Die Mannschaft des STV Turgi schaffte es auf Platz 2 und die Mannschaft des FTV Staffelbach durften auf Platz 3 mitfeiern.

Der DTV Buchs gratuliert den Gewinnermannschaften und ist froh, dass trotz des engagierten Einsatzes aller Spielerinnen an beiden Spieltagen keine grösseren Verletzungen den Spass an Spiel und Wettkampf trübten.