Schlossrueder Jungturner | Der Landanzeiger
Von links: Marco Lardieri, Fabio Herb und Nicola Hunziker
Geräteturnen

Erfolgreiches Wochenende für Schlossrueder Turner

Am 4. Mai startete der Geräteturner Lars Gloor zu seinem 2. Wettkampf der Saison, dem «Weggere Cup» in Brittnau. Lars zeigte einen ausgeglichenen Wettkampf mit Noten zwischen 8.70 und 9.15. Am Barren sogar mit Höchstnote aller Turner in der Kategorie 4. Leider schlichen sich aber auch einige kleine Fehler ein und so war man sich nicht mehr sicher ob es für den angestrebten Spitzenplatz reichen würde. Bei der Rangverkündigung durfte Lars sich dann aber die verdiente Bronzemedaille für den dritten Rang umhängen lassen.

Am Samstagabend durften dann an den Mittelländischen Kunstturnertagen in Lenzburg die beiden Kunstturner Florian Langenegger und Nico Neeser im Programm 6, der höchsten Klasse, an den Start. Ein absolutes Novum für die kleine Riege aus Schlossrued, dass gleich zwei Turner zusammen in der höchsten Klasse starten. Florian, welcher eine Woche vorher in Halle (D) einen U18-Länderwettkampf mit der Mannschaft auf dem 2. Platz und in der Einzelwertung als bester Schweizer auf dem hervorragenden 4. Rang abschloss, zeigte auch in Lenzburg einen tollen Wettkampf, hatte aber am Barren leider einen für ihn selten Patzer zu verzeichnen. Damit vergab er einen Spitzenplatz. Trotzdem konnte Florian aber den Wettkampf doch noch auf dem hervorragenden 8. Platz beenden. Der zweite Turner Nico Neeser konnte wegen einer Verletzung noch nicht voll trainieren und entschied sich darum nur zwei Geräte zu turnen.

Er zeigte dem Wettkampfgericht seine Übungen am Boden und am Pferdpauschen, welche nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut waren. Etwas enttäuscht über seine eigene Leistung musste Nico zu Kenntnis nehmen, dass es bis zum Eidgenössischen Turnfest wohl noch die eine oder andere Trainingseinheit braucht, um die angestrebte Auszeichnung in Empfang nehmen zu können.

Am späteren Sonntagnachmittag waren dann noch die kleinsten Turner vom Einführungsprogramm im Einsatz. Es starteten Marco Lardieri, Fabio Herb und Nicola Hunziker. Alle drei zeigten einen richtig guten Wettkampf, in welchem es das erste Mal in dieser Saison keine Note unter der magischen Grenze von 10.00 Punkten gab. Nicola, welcher erst seit letztem November turnt, erturnte sich dabei den hervorragenden 8. Rang von 61 Turnern. Fabio holte sich mit dem 23. Rang ebenfalls die begehrte Auszeichnung. Marco hatte am letzten Gerät leider noch einen ganz kleinen Fehler zu verzeichnen und so verpasste er als 33. die Auszeichnung leider um winzige 0.25 Punkte. Trotzdem durfte er dann aber auch den tollen Einheitspreis mit nach Hause nehmen.

Das Leiterteam gratuliert zu den tollen Leistungen.

Text: MGR / Bild: ZVG
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print