Lehrlingsteam von Pfiffner mit einem Elektro-BMW | Der Landanzeiger
Unter Strom: Das Lehrlings-Team von Pfiffner mit einem Elektro-BMW (Bild: Pfiffner/zVg)
Lehrlings-Infotag

Ihr Traum: Eine Lehrstelle bei Pfiffner

Auszubildende stellen die fünf Pfiffner-Lehrberufe vor

Der Berufsausbildungs-Infotag bei Pfiffner hat Tradition. Der Betrieb aus Hirschthal wirbt dabei um die Schüler der Region. Das Spezielle dabei ist, dass die Lehrlinge den jungen Interessenten die fünf Lehrberufe erklären, die Pfiffner anbietet. Der Infotag vom vergangenen Samstag war so gut besucht wie noch nie.

Mike Baumann aus Uerkheim steht vor der Frage, welchen Lehrberuf er nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit wählen soll. Deshalb besuchte der 14-Jährige am Samstag in Begleitung seiner Eltern den Infotag bei Pfiffner Messwandler AG in Hirschthal. Wie so viele nutzte er die Möglichkeit, von den Pfiffner-Lehrlingen aus erster Hand Infos und Einblick zu erhalten über die fünf Lehrberufe, die der weltweit tätige Hersteller von hochpräzisen Messetransformatoren anbietet.

Maximal sechs Lehrstellen pro Jahr vergibt Pfiffner, wie Peter Kaufmann erklärt. Auch wegen der Geburtenschwachen Jahrgängen sei es gemäss dem Leiter Personal für den Betrieb zunehmend schwierig, an gute Lehrlinge heranzukommen. Zudem ziehen viele nach dem Schulabschluss den Besuch der Kanti einer Berufslehre vor, wie Kaufmann ergänzt.

John Furlan, Berufsbildner unter anderem für die Produktionsmechaniker, freute sich über das grosse Interesse. «Wir führen den Infotag jetzt zum sechsten Mal durch, aber ich glaube, so viele Interessenten hatten wir noch nie», schätzt John Furlan.

Polymechaniker Lehrlinge bei Pfiffner | Der Landanzeiger
Von links: Polymech-Lehrling im 1. Lehrjahr Janis Neeser, Lisa und Sven Lüscher aus Moosleerau und Vivienne Egli, Automatiker-Lehrling im 1. Lehrjahr

Die Lernenden zeigten am Arbeitsplatz ihre tägliche Arbeit in den Berufen AutomatikerIn, Kaufmann/Kauffrau, PolymechanikerIn, ProduktionsmechanikerIn und KonstrukteurIn. «Weil wir weltweit tätig sind, mit Pfiffner-Werken in Brasilien und der Türkei, ist eine Lehrstelle bei uns zusätzlich attraktiv», erklärt Annemarie Müller, die Marketing-Verantwortliche bei Pfiffner.

Was macht ein Automatiker? | Der Landanzeiger
Was macht ein Automatiker? Mike Baumann (14) aus Uerkheim informiert sich bei Pfiffner-Lehrling Jonas Baumgartner (17, im 2. Lehrjahr)
Text & Bild: Kaspar Flückiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print