Hyunday setzt auf Wasserstoff aus Hunzenschwil | Der Landanzeiger
Hyundai setzt auf Wasserstoff

Hyundai setzt auf Wasserstoff aus Hunzenschwil

Wasserstoff ist ein Treibstoff der Zukunft und stösst auf grosses Interesse in der Bevölkerung. Rund 100 Personen nahmen am öffentlichen Anlass «Wasserstoff H2 – Treibstoff für den Klimaschutz» in Buchs teil. Die Wasserstoff- Elektromobilität in der Schweiz soll stärker ausgebaut werden.

«In einem wasserstoffbetriebenen Fahrzeug vereinen sich die überzeugende Dynamik des Elektroantriebs mit der Energiedichte von Wasserstoff: rasches Tanken, hohe Reichweite, maximale Sicherheit, gute Fahrleistungen, kein CO2 sowie keine Stickoxide und Russpartikel », erklärt Jörg Ackermann, Präsident des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz. Letzterer verfolgt das Ziel, ein flächendeckendes Netz von Wasserstofftankstellen in der Schweiz aufzubauen.

Der Wasserstoff wird von der Firma H2 Energy hergestellt. Das Unternehmen beliefert bereits die erste H2-Tankstelle im aargauischen Hunzenschwil. «Wir konzipierten den weltweit ersten H2- Herstellungskreislauf, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien besteht. Der Strom für die Produktion von grünem Wasserstoff beziehen wir direkt aus einem Wasserkraftwerk. Am Ende ist Wasserdampf die einzige Emission, womit sich der Kreis wieder schliesst», ergänzt Rolf Huber, Präsident des Verwaltungsrats H2 Energy Holding AG.

Pionier der H2-Elektromobilität in der Schweiz
Bei einem wasserstoffbetriebenen Fahrzeug reagiert der Wasserstoff in den Brennstoffzellen mit Sauerstoff, wobei Elektrizität und Wasser entstehen. Mit der erzeugten Elektrizität wird der Elektromotor angetrieben und das Wasser entweicht als einzige Emission aus dem Auspuff.

«Hyundai ist Pionier im Bau von Wasserstofffahrzeugen: Bereits seit 1998 forschen wir an der Brennstoffzellentechnik. 2013 lancierten wir den weltweit ersten serienmässigen Personenwagen, welcher ausschliesslich mit Wasserstoff betrieben wird», erläutert Veljko Belamaric, Managing Director von Hyundai Suisse.

Im vergangenen Jahr doppelte der Autohersteller nach und präsentierte das modernste Wasserstoff- Fahrzeug auf dem Markt: den Hyundai NEXO. «Der NEXO zählt zu den wichtigen Schritten unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Die Hyundai Motor Group will die Produktionskapazität für Brennstoffzellensysteme bis 2030 auf 700’000 Einheiten pro Jahr ausbauen. Dies unterstreicht unser klares Bekenntnis für eine Zukunft der sauberen Mobilität.» Dass Hyundai eine Vorreiterrolle in der Wasserstoff-Elektromobilität einnimmt, beweist auch das Joint Venture «Hyundai Hydrogen Mobility» von Hyundai Motor Company und H2 Energy Holding AG.

Bis 2023 rollt eine Flotte von 1000 wasserstoffbetriebenen LKWs von Hyundai über die Schweizer Strassen, welche weltweit die erste ihrer Art sein wird. Hyundai baut über die nächsten 10 Jahre seine jährlichen Fertigungskapazitäten auf 500’000 wasserstoffbetriebene Elektrofahrzeuge aus.

Test & Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print