Dirk Thölking | Der Landanzeiger
Cheftrainer Dirk Thölking betreut mit Leidenschaft und Können den Trainerstab sowie Athletinnen und Athleten des Schwimmklubs Aarefisch Aarau
Panathlon-Club Aargau

Aarefische brauchen Wasser

Die Mitglieder des Panathlon-Clubs Aargau trafen sich zum ersten Anlass nach der Jahresversammlung im neuen Jahr. Thema war Schwimmen und als Referent gab Cheftrainer Dirk Thölking vom Schwimmclub Aarefisch einen eindrücklichen Einblick in den Trainingsbetrieb.

Der Schwimmclub Aarefisch zählt heute zu den führenden Nachwuchsstützpunkten der Schweiz. Der Verein richtet seine Aktivitäten auf Leistungs- und Breitensport aus und fördert intensiv den Schwimm- und Springernachwuchs. Dabei unterstützt er seine Athletinnen und Athleten in den Olympischen Sportarten Schwimmen, Wasserspringen und Open Water. Zur noch besseren Betreuung der Athletinnen und Athleten wurde im Oktober 2018 das Argovia Aquatics Center (AAC) gegründet. Das Center bietet für talentierte Schwimmer ab Kidsliga in der Region im Nachwuchsbereich ideale Trainingsvoraussetzungen, welche auf die Vorgaben von Swiss Swimming und Swiss Olympics abgestimmt sind und Athleten auf eine nationale und internationale Schwimmkarriere vorbereiten. Jahrgangsrekorde, Meisterschaftsbestzeiten und unzählige Medaillengewinne an Nachwuchs- und Juniorenmeisterschaften unterstreichen die hervorragende Arbeit des Trainerstabes unter der Leitung von Profi-Trainer Dirk Thölking.

Hauptsorge: Wasser
Wie kann der Erfolg des Schwimmclubs Aarefisch begründet werden, wenn das Trainingsmittel Wasser besonders in den Wintermonaten in ungenügender Form zur Verfügung steht? Thölking ist ein Meister der Planung und Koordination. Trainingszeiten morgens ab 6 Uhr sind keine Seltenheit und Reisen zu Becken befreundeter Vereine gehören zur Tagesordnung. Aber auch in Sachen Trainingslehre ist der Diplom-Trainer des Deutschen Olympischen Sportbundes mit Bachelor der Sportwissenschaft und in aktueller Ausbildung zum Master der Sportpsychologie nicht verlegen. Seine Ausführungen überzeugten und beeindruckten die 20 anwesenden Panathletinnen und Panathleten sehr. Eine Verbesserung der Infrastruktur für das Wintertraining soll es mit der geplanten Überdachung des Freibades Suhr-Buchs geben. Das Projekt liegt aktuell auf dem politischen Tablett der Gemeinden von Aarau Regio und die Standortgemeinde hat sich mit dem Baugesuch zu beschäftigen. Im abschliessenden Talk fanden einige Panathletinnen und Panathleten unterstützende und aufmunternde Worte für die sportlichen Pläne und die baulichen Wünsche der Aarefische. 

Text: MSU | Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print