Wasserspringen

Zweimal Bronze an der Jugend SM für die Aarefische

Die drei Aarefische Oliver Giger, Jonas Schneider und Micha Lauper starteten in der Jugend C und D an den Schweizer Meisterschaften in Lausanne im Wasserspringen vom 1 m und 3 m-Brett. Das 3 m-Brett stellt für die Aarauer immer eine besondere Herausforderung dar, da es in ihrem Pool im Telli-Bad, kein Brett in dieser Höhe gibt. So müssen Trainings in anderen Schwimmbädern organisiert werden. Umso erfreulicher sind die Ergebnisse von dieser Höhe zu bewerten.

Mit zwei Bronzemedaillen wurde Micha Lauper in der Kategorie D für seine Sprünge belohnt. Seine «noch» einfachen Sprünge konnte er sauber, stabil und in guter Qualität ins Wasser bringen.

In derselben Kategorie D ging Jonas Schneider vom 3 m und dem 1 m in den Wettkampf. Mit hohem Risiko stellte er sich der Konkurrenz und zeigte die schwierigste Serie mit neu erlernten Sprüngen. Die Ausführung war noch nicht ganz sicher und er beendete seinen Wettkampf vom 3 m Brett als 4. Schwierige Sprünge zeigte er auch vom 1 m-Brett und konnte sich in diesem Wettkampf den 5. Platz sichern.

Als dritter Vertreter kämpfte Oliver Giger in der höheren Kategorie C um die begehrten Podestplätze. In dieser Kategorie ist die Anforderung mit acht verschiedenen Sprüngen sehr anspruchsvoll. Trotz hohen schulischen Herausforderungen und krankheitsbedingten Trainingsausfällen wurde er in seinem Wettkampf vom 3 m-Brett guter 5. Im darauffolgenden 1 m-Wettkampf zeigte er hervorragende Ansätze zu seinen Sprüngen, konnte sie jedoch nicht sauber zu Wasser bringen. Mit seinem 8. Platz am Ende des Wettkampfes kann er jedoch positiv in die Zukunft schauen.

Die beiden Trainerin Ilaria Cappelletti und Peter Gildemeister sind sehr positiv überrascht über diese Ergebnisse ihrer Athleten bei den Schweizer Meisterschaften.

Text: ZVG
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print