Gemischter Chor Suhr

Konzert sang- und klanglos abgesagt? – Nicht ganz

Fred Wasser | Der Landanzeiger
Fred Wasser
Sibylle Rädisch | Der Landanzeiger
Sibylle Rädisch

Wie so viele Gesangs- und Musikvereine musste auch der Gemischte Chor Suhr sein Jahreskonzert absagen. Wirklich ganz absagen? Nicht ganz!   Einmal in den schönen Frühlingsabend am Samstag, einmal in den beginnenden Regen am Sonntag, sangen die Chormitglieder am letzten Wochenende aus Wohnungsfenstern, auf Balkonen, Gartenplätzen und Schaukeln gleichzeitig, aber übers ganze Dorf verteilt, ein Lied aus dem Konzertprogramm. Manche sangen im Konzert-Tenue, andere im Freizeit-Look. Wer in einzelnen Quartieren genau hinhörte, konnte sogar erkennen, wie sich verschiedene Stimmen durch Gärten hindurch, über Strassen hinweg zusammen fanden. An anderen Orten blieben die Stimmen der Sängerinnen und Sänger für sich und trotzdem im gemeinsamen Singen verbunden durch das an vielen Punkten des Dorfes gleichzeitig und öffentlich gesungene Lied. 

Ist das auch Chorsingen? Nicht ganz! Aber die Aktion brauchte etwas Mut und stärkt den Zusammenhalt im Chor. Sie bringt Musik in die zurzeit stark eingeschränkte Öffentlichkeit. Sie ist Ausdruck der Freude am Singen und sie macht bewusst, was das gemeinsame Singen ausmacht und worauf sich der Chor nach überstandener Corona-Einschränkung wieder freuen kann.

Wer den Chor diesmal verpasst hat (und das dürften viele sein), kann ihn noch kennen lernen: Nach Aufhebung der Corona-Einschränkungen probt er wieder wöchentlich am Dienstag, 20 Uhr in der Aula Dorf. Jederzeit zugänglich ist die Website: www.gemischter-chor-suhr.ch.

Text: HK | Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print