Rechnungsabschluss Gemeinde Safenwil 2019 | Der Landanzeiger
Es resultiert ein Ertragsüberschuss von Fr. 479’894.36 für 2019
Rechnungsabschluss 2019 der Einwohnergemeinde Safenwil

Besser als budgetiert

Die Rechnung 2019 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 479’894.36 ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 515’200.–. Es ergibt sich eine Selbstfinanzierung von Fr. 948’660.42. Minderaufwendungen im Bereich Bildung, Soziale Wohlfahrt, Verkehr, sowie Mehrerträge bei der Volkswirtschaft (Forstverband Kölliken-Safenwil) und Gewinn- und Kapitalsteuererträge juristischer Personen, welche um über Fr. 354’000.– über dem Budget liegen, haben zu diesem besseren Ergebnis geführt.

Bei den Steuern der natürlichen Personen macht die Differenz zum Budget, wie im Vorjahr, weniger als ein Prozent aus. Die Einkommenssteuern «natürliche Personen Rechnungsjahr» liegen um Fr. 143’000.– unter dem Budget, werden aber kompensiert durch den Quellensteuerertrag, welcher aufgrund von Nachfakturierungen durch die Aufarbeitung von Pendenzen der Vorjahre durch das Kantonale Steueramt um Fr. 130’000.– höher ausfällt als veranschlagt.

Bei der Investitionsrechnung betrugen die Ausgaben Fr. 1’048’190.70 und die Einnahmen Fr. 81’562.90. Dadurch ist ein Finanzierungsfehlbetrag von Fr. 17’967.38 entstanden.

Die Nettoschuld pro Einwohner beträgt Fr. 1731.00 und reduzierte sich somit gegenüber dem Vorjahr um Fr. 35.–.

Spezialfinanzierungen Beim Wasserwerk resultiert ein Ertragsüberschuss von Fr. 169’638.65 und bei der Abwasserbeseitigung von Fr. 34’823.20. Die Abfallwirtschaft schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 18’200.11 ab und der Fernwärmebetrieb Energie (Holzschnitzelheizung) mit einem solchen von Fr. 17’686.65.

Text: KF | Bild: Shutterstock
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print