Ein Rollerfahrer fuhr ins Heck eines abbiegenden Autos und verletzte sich mittelschwer | Der Landanzeiger
Ein Rollerfahrer fuhr ins Heck eines abbiegenden Autos und verletzte sich mittelschwer

Rollerfahrer verletzte sich bei massiver Auffahrkollision

Auf der Hauptstrasse zwischen Safenwil und Holziken kam es am Dienstag, 14. April kurz nach 16.30 Uhr aus noch unbekannten Gründen zu einer massiven Auffahrkollision. Ein Rollerfahrer wurde mittelschwer verletzte.

Ein 17-jähriger Schweizer fuhr mit seinem Roller auf der Hauptstrasse von Safenwil in Richtung Holziken. Zur gleichen Zeit wollte ein 59-jähriger Schweizer auf derselben Strecke auf einen Feldweg abbiegen und verlangsamte seine Fahrt.

Aus noch unbekannten Gründen kollidierte der Rollerfahrer heftig mit dem Heck des mittlerweile stehenden Fahrzeugs. Der Rollerfahrer wurde durch die Ambulanz ins Spital überführt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken.

Text & Bild: KAPO
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print