So kann am kommenden Samstag ein Marktstand aussehen | Der Landanzeiger
So kann am kommenden Samstag ein Marktstand aussehen
Gemüsemarkt Aarau

Am Samstag ist wieder Markt

Für Viele gehört der Gemüsemarkt zum Fixpunkt im Wochenkalender. Man «blangt» darauf, wieder beim Lieblingsgemüse-, Brot- oder Blumenstand einkaufen zu dürfen. Nun ist es soweit – ein ausgeklügeltes Hygienekonzept macht den Start am kommenden Samstag möglich.

Bodenmarkierungen, definierte Abstände für Besucher und Marktfahrer und Einlass mit Tröpfchensystem sind auch für den Aarauer Gemüsemarkt unerlässlich, wenn er wieder geöffnet werden soll. Die Abteilung Sicherheit, Sektion Bewilligungen und Gewerbe hat mit Hochdruck ein ausgeklügeltes Konzept erarbeitet.

Am vergangenen Montag wurde es den Marktfahrern vorgestellt. Es gibt Bestimmungen, an denen es nichts zu rütteln gibt: Zwei Meter Abstand zwischen den Marktständen und den Besuchern, der kontrollierte Einlass mit Tröpfchensystem und die Absperrung des Marktgeländes. Das Anbringen von Plexiglasscheiben wird dort umgesetzt wo möglich, ansonsten muss ein grösserer Abstand gewährt werden.

An die Besucher wird appelliert, dass man sich nicht selbst bedient und regelmässig das bereitgestellte Desinfektionsmittel benützt. Die elektronische Zahlung wird dringend empfohlen. Die Zahlungsdienstleistung Twint kann eine einfache und schnell umsetzbare Variante für die Marktfahrer und die Besucher sein. Alle sind aufgefordert, sich entsprechend vorzubereiten.

Durch die Abstandsregelung wird mehr Platz benötigt. Aus diesem Grund wird der Markt auf die Laurenzenvorstadt und den Schlossplatz ausgeweitet. Für die Besucher bestimmt ein besonderes Erlebnis! Natürlich darf dabei der Aufwand für die Organisation und für jeden einzelnen Marktfahrer nicht vergessen gehen. Danke, dass die Aarauer ihren geliebten Markt wieder haben!

Text & Bild: aarau info
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print