«Erlebnismoment Aargau» Gutscheinaktion | Der Landanzeiger
Landammann Markus Dieth, AKB-Direktionspräsident Dieter Widmer, Axpo-Medienchefin Catherine Mettler, Aargau-Tourismus-Direktorin Andrea Portmann, Aargau-Tourismus-Präsidentin Kathrin Scholl, Regierungsrat Urs Hofmann und Renate Gautschy, Präsidentin der Gemeindeammänner- Vereinigung
Mit «Erlebnismoment Aargau» den Aargau entdecken und damit die Betriebe und Unternehmen unterstützen

Eine doppelt hilfreiche Gutscheinaktion

Aargau Tourismus lanciert zusammen mit der AKB und der Axpo eine Gutscheinaktion «Erlebnismoment Aargau ». Zusätzlich zu dieser Kampagne lässt die AKB in einer Solidaritätsaktion insgesamt 20’000 Gutscheine an finanziell Benachteiligte zukommen. Zusammen fliessen damit über 660’000 Franken in das lokale Gewerbe.

Wie können wir nach dem Lockdown wieder ein Stück Normalität erwecken? Wie können wir die Leute dazu bringen, mit Lust und Freude den Kanton zu entdecken? Und wie können wir dabei die geschwächten Betriebe unterstützen? Mit der Gutscheinaktion «Erlebnismoment Aargau», die Aargau Tourismus zusammen mit der AKB und der Axpo lanciert.

Freizeit geniessen und Gewerbe unterstützen
3333 Gutscheine im Wert von je 50 Franken können seit Freitag zum vergünstigten Preis von 35 Franken erworben werden und bei über 150 Stellen im ganzen Kanton (Stand 2. Juni) eingelöst werden. Von der Gastronomie über die Hotellerie, von Kunst- und Kultur- bis zu Freizeiteinrichtungen, Winzer, Brauereien, Hoflädeli und lokales Gewerbe. Die Liste ist gross, könne aber problemlos noch erweitert werden, wie Aargau Tourismus betont.

Wenn mehr Menschen wieder nach draussen gehen, konsumieren und ihre Freizeit geniessen, helfe das sehr dem lokalen Gewerbe, das stark gelitten habe, ist Andrea Portmann, Direktorin von Aargau Tourismus überzeugt.

Wichtig war dabei, dass die Vergünstigung der Gutscheine nicht auf den Schultern der Leistungsträger lastet. Finanziell ermöglicht wird die Gutschein- Aktion von der AKB und der Axpo. Auch Regierungsrat Urs Hofmann sieht Potential in dieser Aktion: «Jetzt ist der beste Moment, sich selbst etwas zu gönnen. Das bringt Lebensfreude zurück – und schafft Nachfrage für notleidende Branchen. Damit ist sie doppelt hilfreich.»

Solidaritätsaktion der AKB
Zusätzlich zu dieser Kampagne lässt die AKB in einer Solidaritätsaktion insgesamt 20’000 Gutscheine an finanziell Benachteiligte in allen 210 Gemeinden des Kantons zukommen. Damit investiert die AKB zusätzlich zum Sponsoring von «Erlebnismoment Aargau» nochmals 500’000 Franken. Insgesamt fliessen damit über 660’000 Franken direkt in das lokale Gewerbe.

Dass die Gutscheine auch an die richtigen Stellen verteilt werden, dafür hat sich Renate Gautschy, Präsidentin der Gemeindeammänner-Vereinigung, im Vorfeld bereits stark gemacht: «Es gibt Menschen, die keine Möglichkeit haben, sich Momente zu gönnen, die ihrer Seele gut tun und unbeschwerte Momente mit ihrer Familie erleben können. Genau das macht die AKB mit ihrem grossartigen Engagement möglich. Das ist wunderbar.» Welche Gemeinde wie viele Gutscheine erhält, das wird nach Einwohnerzahl entschieden.

Die Gutscheine können über www.erlebismoment.ch oder bei aarau info gekauft werden.

Unter diesem Link finden Sie die Orte an denen diese Gutscheine eingelöst werden können.

Text & Bild: Sarah Künzli
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print