Der umworbene Flügelspieler Gian Attenhofer (18) wechselt vom RTV Basel zum HSC Suhr Aarau | Der Landanzeiger
Der umworbene Flügelspieler Gian Attenhofer (18) wechselt vom RTV Basel zum HSC Suhr Aarau
Handball

HSC Suhr Aarau verpflichtet umworbenes Nachwuchstalent

Der HSC Suhr Aarau hat seine Personalplanung der Saison 2020/21 abgeschlossen. Das vielumworbene Flügel- Juwel Gian Attenhofer stösst vom Ligakonkurrenten RTV 1879 Basel zum HSC Suhr Aarau. Jan Peter und Mathias Müller bleiben beim Verein, während Andri Kähr seine Spitzensport-Karriere gesundheitsbedingt beenden muss.

Mit dem 18-jährigen Gian Attenhofer sichert sich der HSC Suhr Aarau nach Timothy Reichmuth und Leo Grazioli ein weiteres Juwel der HSG Nordwest. Der rechte Flügel kam in den vergangenen beiden Saisons bereits zu Einsätzen im NLA-Team des RTV 1879 Basel und war von mehreren Vereinen umworben.

Jan Peter und Mathias Müller bleiben dem HSC Suhr Aarau indes auch in der Saison 2020/21 erhalten. Das grosszügige Entgegenkommen beider Spieler sowie wertvolle, zusätzliche Unterstützungen von Partnern und Privaten, ermöglichten die Vertragsverlängerungen der beiden geschätzten Spieler und Menschen trotz der herausfordernden Gegenwart und Zukunft.

Zwei Kreuzbandrisse sind zu viel
Eigengewächs Andri Kähr entschied sich nach zwei Kreuzbandrissen indes schweren Herzens, seine Spitzensportkarriere zu beenden und widmet sich zukünftig vollumfänglich seinem Studium in St. Gallen.

«Wir freuen uns, die Personalplanung für die Saison 2020/21 abgeschlossen zu haben und damit als einziger NLA-Club unser Kader zusammenhalten zu können », sagt HSC-Sportchef Michael Conde. «Wir sind sehr dankbar für das Entgegenkommen der betroffenen Spieler sowie für die zusätzliche Unterstützung von Partnern und Privaten, ohne die dies nicht möglich gewesen wäre.» Michael Conde freut sich sehr, Gian Attenhofer in der HSC-Familie willkommen heissen zu können. Andri Kähr wünscht er für seine Zukunft alles Gute und vor allem beste Gesundheit.

Saisonstart gegen St. Otmar
Das NLA-Team des HSC Suhr Aarau hat am Montag, 11. Mai den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Die sportliche und organisatorische Planung ist dabei auf die voraussichtlich am Mittwoch, 2. September planmässig beginnende Saison 2020/21 ausgerichtet. Der HSC tritt dabei auswärts in der Kreuzbleiche auf St. Otmar St. Gallen.

Text & Bild: HSC
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print