Geschäftsführerin Barbara Stocker, Präsidentin des Vereins Arta, Christine Egerszegi und der künstlerische Leiter Peter Kelting präsentieren das erste Jahresheft der neu gegründeten Bühne Aarau | Der Landanzeiger
Die Freude ist gross: Geschäftsführerin Barbara Stocker, Präsidentin des Vereins Arta, Christine Egerszegi und der künstlerische Leiter Peter Kelting präsentieren das erste Jahresheft der neu gegründeten Bühne Aarau

Das erste Jahresheft der Bühne Aarau ist da

Im neuen Gewand stellt sie ihr Saisonprogramm nach der Fusion von Tuchlaube, Fabrikpalast und Theatergemeinde vor

Voller stolz und mit grosser Vorfreude stellten Christine Egerszegi, Präsidentin des Vereins Arta, der künstlerische Leiter Peter Kelting und Geschäftsführerin Barbara Stocker das erste Programm der neu gegründeten Bühne Aarau vor.

Rund 200 Vorführungen gibt es in der Spielzeit 2020/2021 zu erleben. Das Spektrum ist riesig: vom Klassiker bis zum kritischen Gegenwartstheater, Figurentheater, Koproduktionen und Uraufführungen, Tanz, Bewegung und Zirkus. Für Gross und Klein – es ist für alle etwas dabei. Bis zur Eröffnung der Alten Reithalle im Oktober 2021 werden die Veranstaltungen an den Standorten Tuchlaube und Kultur- und Kongresszentrum (KuK) stattfinden.

Eröffnung mit Zirkus und Vortrag
Eröffnet wird die Saison am 4. und 5. September. Dann verwandelt die Bühne Aarau den Kirchplatz in eine Zirkusarena. Die schweizerisch-französische Gruppe Cirque La Compagnie zeigt dort ihre Show «L’avis bidon». Gewissermassen als Kontrapunkt setzt sich der deutsche Philosoph und Publizist Mathias Greffrath in seinem Festvortrag zur Gründung der Bühne Aarau unter dem Titel «Die Schaubühne als antropoligische Anstalt betrachtet. Spielen mit Anthropozän» mit den Aufgaben des Theaters in unserer sich verändernden Umwelt auseinander.

Neu: Bühne Aarau Ensemble
Die Bühne Aarau bleibt auch weiterhin Heimat für alle spielfreudigen Menschen, die gerne selbst auf der Bühne stehen: Die fünf Spiel- und Jugendclubs für verschiedene Altersstufen entwickeln ihre Stücke im Laufe einer Spielzeit und zeigen sie vor öffentlichem Publikum. Eine Sonderstellung nimmt das «Bühne Aarau Ensemble» ein.

Hervorgegangen aus der B’bühne spielen ausgewählte Laien unter professioneller Leitung Inszenierungen zu Themen, die sie unmittelbar angehen. Das erste Projekt des Bühne Aarau Ensembles stellt unter dem Titel «Start 21» Menschen auf die Bühne, die sich während der Corona-Krise allen Unkenrufen zum Trotz entschlossen haben, eine Familie zu gründen.

Neue Abonnements
Neben dem Schauspiel-Abonnement, das die Bühne Aarau von der Theatergemeinde übernommen hat, gibt es zwei neue Abo-Angebote. Mit dem Wahl-Abo kann man sich sein eigenes Programm individuell zusammenstellen. Das neue Halbtax-Abo ermöglicht Besuche zum halben Preis.

Die Verantwortlichen der Bühne Aarau sind zuversichtlich, die Saison 2020/21 wie geplant durchführen zu können. Wie in anderen Kulturhäusern wird der Spielbetrieb durch ein Schutzkonzept flankiert, das dem Publikum wie den Künstlerinnen und Künstlern grösstmögliche Sicherheit vor der Ansteckung durch das Covid-19-Virus garantiert. Aktuell wird mit einer maximalen Auslastung von 70 geplant, so dass die Vorgaben der Gesundheitsbehörden erfüllt werden können. Die Rückverfolgbarkeit im Falle einer Ansteckung ist durch das Ticketingsystem sichergestellt.

Die neue Webseite www.buehne-aarau.ch ist seit Freitag online.

Text & Bild: SAH
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print