Kreuzplatz Aarau wird umfassend saniert | Der Landanzeiger
Das Verkehrsführungskonzept in der zweiten Bauphase, voraussichtlich ab 13. Juli

Kreuzplatz Aarau wird umfassend saniert

Am 29. Juni starten die Sanierungsarbeiten an der Buchserstrasse zwischen dem Kreisel Gais und der Rampe zum Sauerländertunnel in Aarau. Der Belag auf dem 310 Meter langen Abschnitt durch die Gais-Unterführung – inklusive Kreuzplatz – wird umfassend saniert.

Der Belag des Kreuzplatzes und der Buchserstrasse zwischen dem Sauerländertunnel und dem Kreisel Gais ist durch den Verkehr stark beansprucht und muss saniert werden. Der Belag weist viele Risse, Ausbruchstellen und tiefe Spurrinnen auf. Zur Werterhaltung der Fahrbahn und zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit drängt sich deshalb die Belagserneuerung auf.

Die Vorbereitungsarbeiten für die umfassende Belagserneuerung beginnen am 29. Juni. Die Hauptarbeiten erfolgen dann in drei Etappen während den Sommerferien und dauern rund drei Wochen. Die Buchserstrasse wird während der ganzen Bauzeit in beiden Richtungen mit je einer Spur befahrbar sein. Auf den Zufahrtsachsen zum Kreuzplatz kommt es zu grossen Verkehrseinschränkungen.

Drei Bauetappen vom 6. Juli bis 7. August
In der ersten Etappe (ab 6. Juli 2020) wird der Anschluss des Sauerländertunnels gesperrt werden. Von der Bahnhofstrasse kann nicht mehr direkt über den Kreuzplatz Richtung Rohr gefahren werden. Die Zufahrt in die Rohrerstrasse ist nur noch via Buchserstrasse mit Zusatzschlaufe über den Kreisel Gais möglich. Die Ausfahrt ab dem Kreisel Gais in die Hintere Bahnhofstrasse ist für zwei Wochen nicht mehr möglich.

In der zweiten Etappe (ab ca. 13. Juli) wird beim Kreuzplatz der Anschluss der Rohrerstrasse für rund eine Woche komplett gesperrt. Der Verkehr stadtaus- und stadteinwärts wird via Kreisel Gais, Industriestrasse und Neubuchsstrasse umgeleitet. Der Verkehr vom Autobahnzubringer und von Rohr Richtung Olten wird via Kreisel Telli, Aarebrücke und Rombach-Küttigen umgeleitet.

In der dritten und letzten Etappe (ab ca. 20. Juli) sind alle Verkehrsbeziehungen wieder offen. Da jedoch auf der Buchserstrasse nur die halbe Fahrbahn für den Verkehr zur Verfügung steht, sind die Platzverhältnisse im Baustellenbereich eng.

Nach der Fertigstellung der Belagsarbeiten werden neue Verkehrsinseln versetzt, die Induktionsschleifen für die Anmeldung der Lichtsignalanlage im Deckbelag eingefräst und die Markierungen angepasst. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist voraussichtlich am 7. August – vorausgesetzt das Wetter macht mit.

Bus- sowie Fuss- und Veloverbindungen gewährleistet
Damit der Verkehrsablauf effizient und flexibel gestaltet werden kann, wird die Lichtsignalanlage auf dem Kreuzplatz während der Bauzeit ausser Betrieb genommen. Die Verkehrsregelung erfolgt mit Verkehrsdiensten. Die Fussgänger- und Veloquerungen beim Kreuzplatz und beim Kreisel Gais werden phasenbezogen angepasst oder umgeleitet. Die Durchfahrt von täglich rund 450 Bussen muss möglichst behinderungsfrei erfolgen können.

Weitere Arbeiten durch die Stadt Aarau
Nach der Sanierung führt das Stadtbauamt Aarau Arbeiten im südlichen Fuss- und Veloweg der Buchserstrasse aus. Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Oktober. Der südliche Fuss- und Veloweg durch die Unterführung wird dann gesperrt und der Verkehr über die Nordseite umgeleitet.

Text: AG | Bild: Kanton Aargau
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print