FC Aarau Frauen | Der Landanzeiger
Die FC Aarau Frauen wurden im Jahr 2015 gegründet und sind seit 2017 ein eigenständiger Fussball-Verein, die 1. Mannschaft spielt in der NLB
Fussball

Neu und treu: Sponsoren stärken den FC Aarau Frauen beim Neustart den Rücken

Zum Vereins-Neustart präsentieren die FC Aarau Frauen mit der Neuen Aargauer Bank (NAB) nicht nur ihre neue Hauptsponsorin, sondern auch ein neues Vereins- und Staff-Management. Namhafte Aargauer und Aarauer Unternehmen glauben an die Vereinsvision, in Zukunft zu den besten Adressen im Schweizer Frauenfussball zu gehören.

Mit der ausserordentlichen Mitgliederversammlung Ende Juni 2020 haben die FC Aarau Frauen ihren Verein neu aufgestellt. In Kürze wurden für die neue Saison alle Spielerinnen beim Fussballverband gemeldet, das neue Vereins- und Sportmanagement hat sich konstituiert und neue Sponsoren aquiriert.

Die NAB unterstützt die FC Aarau Frauen als neue Hauptsponsorin gleich für die nächsten drei Saisons. NAB CEO Roland Herrmann freut sich: «Unser Engagement ist Ausdruck unserer starken Verbundenheit mit dem Aargau und zum Leistungssport der FC Aarau Frauen. Die hohe Leistungsbereitschaft und die Leidenschaft, als Team erfolgreich zu sein, passen perfekt zu unseren Werten. Gleichzeitig unterstützen wir mit den FC Aarau Frauen nun auch das Aushängeschild des Aargauer Frauenfussballs.»

«Perfekte Partner»
Auch das Energieunternehmen Eniwa ist neuer Sponsor der FCA Frauen. «Uns begeistern die Spielerinnen mit ihrem klaren Ziel vor Augen. Dazu trainieren die Fussballerinnen neben Schule, Ausbildung, Studium und Beruf bewundernswert energiegeladen – das braucht auch verlässliche Unterstützung, um die Batterien immer wieder aufzuladen», bekräftigt Hans-Kaspar Scherrer, CEO der Eniwa AG.

Die Lindenapotheke mit ihren 13 Geschäftsstellen ist ebenfalls neuer Sponsor der FC Aarau Frauen. «Wir unterstützen seit Jahren den Leistungsfussball in der Region und wollen mit unserem Engagement die Förderung der jungen Fussballerinnen stärken», sagt Andreas Brunner.

«Für die FC Aarau Frauen sind sowohl die NAB als Hauptsponsorin, aber auch die Eniwa und die Lindenapotheke perfekte Partner und Begleiter für unsere strategische Ausrichtung! Aber wir freuen uns auch sehr, dass uns bestehende Sponsoren wie Previon+ und das Zentrum für Gefässmedizin die Treue halten. Uns ist bewusst, dass dies, gerade in dieser durch Corona schwierigen Zeit, nicht für jedes Unternehmen möglich ist. Um so mehr hoffen wir, dass wir mit unserer Vision und Arbeit allen Sponsoren von Nutzen sind und letztendlich Aarau und der Umgebung vorbildhaft qualitative Leistung aber auch Spass und Freude bereiten», freuen sich Willy Wenger und Walter Berli von den FC Aarau Frauen.

Es gibt noch viel zu tun für die FC Aarau Frauen. Die Trainings müssen unter Corona-Vorgaben organisiert, Sponsoringvertragsinhalte umgesetzt und die Abläufe und Prozesse unter der neuen Vereinsführung eingerichtet und gelebt werden. 

Text & Bild: FCA
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print