Rapport für die neubrevetierten Offiziere des Kantons Aargau | Der Landanzeiger
Oberst Rolf Stäuble, Kreiskommandant des Kantons Aargau, Militärdirektor Jean-Pierre Gallati, Divisionär Daniel Keller, Kommandant Territorialdivision 2 und Oberst i Gst Dieter Wicki, Leiter Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz des Kantons Aargau (hinten von links) mit den neu brevetierten Offizieren aus der Region Aarau

Rapport für die neubrevetierten Offiziere des Kantons Aargau

73 Armeeangehörige aus dem Kanton Aargau haben im Verlauf des letzten Jahres als Offiziere brevetiert. Regierungsrat Jean-Pierre Gallati bedankt sich bei den neu Brevetierten.

Militärdirektor Jean-Pierre Gallati dankte den neuen Offizieren für ihren Einsatz: «Im Namen des Regierungsrats und der Aargauer Bevölkerung spreche ich Ihnen unseren Dank aus: In einer Zeit, in der viele nur das Nötigste machen, leisten Sie mehr.» Am Rapport für die neu brevetierten Offiziere sprach zudem Oberst i Gst Roger Keller, Regionenleiter Aarau der Neuen Aargauer Bank, über den Mehrwert der militärischen Führungsausbildung für die Wirtschaft. Die praktische Führungserfahrung werde ihnen in ihrer beruflichen Tätigkeit nutzen.

Divisionär Daniel Keller, Kommandant Territorialdivision 2, begrüsste die neubrevetierten Offiziere und geladenen Gäste in der Kaserne Aarau und motivierte zum Beitritt in die Offiziersgesellschaften. Der Rapport wird einmal im Jahr durch das Kreiskommando Aargau organisiert. Eingeladen sind auch die Präsidenten der Aargauer Offiziersgesellschaften, die die neubrevetierten Offiziere in ihren Reihen willkommen heissen. Von der Offiziersgesellschaft Aarau nahmen am Rapport folgende neubrevetierte Offiziere teil: Lt Oliver Lardon, Lt Ardian Sejdiu, Lt Lars Stark und Lt Cédric Süss. Sie wurden durch Hauptmann Sandro Senn begrüsst, den Vizepräsidenten der Offiziersgesellschaft Aarau und Lt Seraina Ummel.

Text: AG | Bild: Roland Wey
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print