Bolliger holt Gold im Para-Cycling | Der Landanzeiger
Der Bottenwiler Roger Bolliger (mitte) ist Schweizermeister im Para-Cycling
Radsport

Bolliger holt Gold im Para-Cycling

Der VC Pfaffnau-Roggliswil führte die Para-Cycling Strassen-Schweizermeisterschaften durch. Zum ersten Mal konnte auch eine Schweizermeisterschaft (SM) im Rad-Strassenrennen der PluSport-Athleten «Standings» ausgetragen werden. Dabei konnte sich der Bottenwiler Lokalmatador Roger Bolliger durchsetzen.

16 Runden bei den Frauen, 20 Runden bei den Männern. Alle Teilnehmer mussten alle Runden absolvieren, auch bei Überrundungen. Schon früh zeichnete sich der Kampf ums Podium ab. Fabio Bernasconi attackierte gleich zu Beginn des Rennens und diktierte das Tempo. Alleine im Wind war aber der Effort zu gross, er liess sich von den Verfolgern Kamel Vauclair und Laurent Garnier einholen und arbeitete fortan mit ihnen zusammen. Roger Bolliger hingegen, der einer tieferen Startklasse angehört (tieferer Faktor), fuhr von Beginn weg sein Tempo. Zur Rennhälfte lag der Bottenwiler in der virtuellen Rangliste (faktorisierte Zeiten) knapp 20 Sekunden vor dem Trio Bernasconi, Vauclair und Garnier. Nach 20 Runden kam es zum Schlusssprint des Trios – Bernasconi setzte sich vor Vauclair und Garnier durch. Zu dieser Zeit hatte Bolliger noch 1,5 Runden zu absolvieren und ab dann wurde es ein Rennen gegen die Uhr. Sein Vorsprung schmolz und die vorgelegte Zeit von Bernasconi rückte näher. Das Publikum feuerte Roger auf den letzten Metern kräftig an und zählte den verbleibenden Vorsprung wie einen Countdown zurück. 5, 4, 3, 2, und…? Mit einer einzigen Sekunde Vorsprung überquerte Bolliger das Ziel und konnte sich den Titel schnappen

Text & Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print