Referendum «Zukunftsraum Aarau» | Der Landanzeiger
1018 Unterschriften hat das Referendumskomitee gesammelt und an Gemeindeammann Markus Bircher übergeben.
Referendum «Zukunftsraum Aarau»

Oberentfelden stimmt am 13. Dezember an der Urne ab

Das Referendum zum Zukunftsraum Aarau kam in Oberentfelden zustande. Vergangenen Montag übergab das Referendumskommitee um Dieter Ammann, Marianne Fuchs, Udo Fuchs, Roland Haldimann, Hermann Rüfenacht, Brigitte Siegenthaler und Michael Wiesendanger Gemeindeammann Markus Bircher und Gemeindeschreiber Dario Steinmann die restlichen Unterschriften. Damit wurden insgesamt 1018 Unterschriften gesammelt, das benötigte Quorum von 480 wurde bei weitem übertroffen.

«Die Sammlung von über 1000 Unterschriften zeigt, dass viele Einwohner von Oberentfelden mit dem Entscheid der Gemeindeversammlung nicht einverstanden sind», so das Referendumskomitee. Sie bedanken sich herzlich bei allen Unterstützern und Helfern. Durch das erfolgreiche Referendum wurde das Ziel des Komitees erreicht, dass alle Stimmberechtigten von Oberentfelden die Möglichkeit haben, über den Zukunftsraum an der Urne abzustimmen. Vor allem erhofft sich das Komitee, dass sich die Bevölkerung besser über die Vor- aber auch die Nachteile eines Zukunftsraums für Oberentfelden informieren können. Die Unrenabstimmung wird am 13. Dezember stattfinden.

«Über 1000 Unterschriften ist natürlich ein gutes Resultat. Jetzt warten wir die Abstimmung ab und schauen, wie das endgültige Resultat ausfällt. Wichtiger Punkt für Oberentfelden ist sicherlich, was Unterentfelden am 18. Oktober an der Urne entscheidet», sagt Markus Bircher.

Text & Bild: SAH
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print