Pilzausstellung des Pilzvereins Region Schöftland | Der Landanzeiger
Die schön gestaltete Ausstellung fand Anklang und es gab für die Pilzkontrolleure viele Fragen zu beantworten.
Pilzausstellung des Pilzvereins Region Schöftland

Ein Pilzverkauf mit Abstand

Seit 1938 gibt es den Pilzverein Region Schöftland. Auch im laufenden Jahr war die schon immer beliebte Pilzausstellung und das Pilzpastetli essen in der Turnhalle geplant. Leider fiel der Anlass wie viele andere auch der Corona-Situation zum Opfer. Die Pilzkontrolleurin Rosmarie Zgraggen sagte: «Wir vom Pilzverein wollten unseren treuen Besuchern trotz allem etwas bieten. Viele von ihnen hätten nicht verstanden, wenn wir nicht wenigstens den Pilzverkauf über die Gasse organisiert hätten.» 
So standen dann schon kurz vor 11 Uhr am Samstagmorgen die Pilzliebhaber in einer langen Warteschlange vor der Pilzausgabe. Wer seine Pilze nicht selber abholen konnte, machte vom Hauslieferdienst gebrauch. Im Foyer der Bezirksschule hatte der Verein eine interessante und schön gestaltete Ausstellung geschaffen. Irene Gubler vom Pilzverein sagte: «Es ist immer wieder erstaunlich wie gross das Interesse an der Pilzausstellung ist. Es gibt viele Leute mit einem grossen Wissen und ebenso viele, die dazulernen wollen.» 
So steht dann auch die Einladung auf der Webseite www.pilzverein-schöftland.ch: «Während der Saison von Mai bis November treffen wir uns jeden Dienstagabend im Klubhaus der Kleintierzüchter, Böhlerstrasse, Schöftland und versuchen, möglichst alle mitgebrachten Pilze anzusprechen. 

Schauen Sie einfach mal rein und staunen Sie! Seit Mitte September bieten wir zusätzlich noch Pilzbestimmungsabende an. An diesen Abenden sind auch Nichtmitglieder als Gäste gerne gesehen.»

Text & Bild: Martin Zürcher
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print