Mehr Züge zwischen Olten und Aarau | Der Landanzeiger
Mit der Inbetriebnahme der 4-Spur Olten–Aarau wird das Projekt «S-Bahn Aargau 2016 ff.» abgeschlossen. Es ist das zentrale Element des neuen Halbstundentakts zwischen Zofingen–Olten–Aarau mit der S29.
Fahrplanwechsel am 13. Dezember

Mehr Züge zwischen Olten und Aarau

Mit der Fertigstellung des Eppenbergtunnels gehört das Nadelöhr auf der Ost-West-Achse der Eisenbahn der Vergangenheit an. Der Raum Aarau-Olten profitiert mit dem Fahrplanwechsel 2021 von zusätzlichen Zügen. Auch bei der WSB und im regionalen Busnetz gibt es Neuerungen.

Die SBB nehmen auf den Fahrplanwechsel 2021 gleich drei bedeutende Tunnel in Betrieb: den Eppenbergtunnel, den Bözbergtunnel und den Ceneribasistunnel. Der Bözbergund der Ceneritunnel dienen in erster Linie dem Güterverkehr und sind die letzten Teile des NEAT-Bauwerks. Der Eppenbergtunnel ist Bestandteil des Vierspurausbaus Aarau–Olten. Vom Wegfall dieses Nadelöhrs auf der Ost-West-Achse profitieren täglich tausende Reisende.

Neu im Halbstundentakt zwischen Zofingen und Aarau
Für die Bevölkerung des Kantons Aargau und der angrenzenden Kantone Solothurn und Bern bringt der Ausbau zusätzliche und schnellere Verbindungen im Raum Langenthal/Zofingen–Olten–Aarau. Mit einer Fahrzeit von weniger als 20 Minuten wird die S29 neu im Halbstundentakt zwischen Zofingen und Aarau verkehren. Die S23 verkehrt neu täglich im Halbstundentakt zwischen Langenthal und Olten; einmal pro Stunde ab Olten direkt weiter Richtung Aarau–Lenzburg–Baden und einmal mit Anschluss an die schnelle S29 nach Aarau–Brugg–Turgi.

Für den Kanton Aargau sticht im Fernverkehr vor allem die Wiedereinführung der direkten Züge Richtung St. Gallen hervor. Vorerst acht InterCity 5 verkehren über Zürich hinaus nach Zürich Flughafen–Winterthur–St. Gallen.

Schneller in den Süden geht es für Bahnreisende am Wochenende mit zwei RegioExpress-Zügen am Morgen von Olten via Aarau–Lenzburg–Wohlen–Muri nach Arth-Goldau. Am Abend verkehren je zwei Züge in die Gegenrichtung. Mit guten Anschlüssen in Arth-Goldau verkürzen sich die Reisezeiten mit dem «Südbahn-Express» ins Tessin um bis zu einer halben Stunde. Ein weiteres Highlight ist die zusätzliche SBahn ab Muri. Sie bietet den Kunden aus dem oberen Freiamt eine umsteigefreie Verbindung nach Zug mit Ankunft um 7.14 Uhr.

Alle Neuerungen zum Fahrplanwechsel sowie weitere Informationen rund um den öffentlichen Verkehr finden Sie im Internet beim Tarifverbund unter www.a-welle.ch


Regionale Änderungen

Fernverkehr
IC5: Folgende IC5 verkehren ab Aarau nach St. Gallen (Aarau ab): 07.31, 09.31, 11.31, 13.31, 14.31, 15.31, 17.31 und 19.31 Uhr. Folgende IC verkehren direkt ab St. Gallen nach Aarau (Aarau an): 08.28, 09.28, 10.28, 12.28, 14.28, 15.28, 16.28, 18.28 und 20.28 Uhr.

Regionalverkehr Bahn
S29 Sursee–Zofingen–Olten–Aarau–Brugg–Turgi: Stündlich (ca. 5.30 – 22.30) zwei Züge Zofingen–Turgi. Zwischen Olten und Aarau ohne Zwischenhalt. Dies ermöglicht Reisezeiten zwischen Zofingen und Aarau von unter 20 Minuten.

Aarau–Schöftland und Aarau–Menziken
Der Zug um 5.34 Uhr ab Aarau nach Schöftland fährt nun am Wochenende analog dem Fahrplan von Montag bis Freitag. Dasselbe gilt auch für den Zug um 5.32 Uhr ab Aarau nach Menziken.

Olten–Lenzburg–Zürich
S11: Die Zusatzzüge der S11, Ergänzungen zum 30-Min.-Takt in den Hauptverkehrszeiten, verkehren neu täglich und halten auch in Othmarsingen.

Regionalverkehr Bus
BBA Linie 2, Teilast Aarau, Bahnhof–Rohr: 15-Minuten-Takt an Sonntagen von 8.15 bis 23.00 Uhr.

Sursee–Triengen-Schöftland: Ein neues Konzept, das vor allem den Abschnitt Sursee–Triengen tangiert, wird der steigenden Nachfrage gerecht.


Text: RAN | Bild: SBB
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print