Die Jungschwinger des SK Aarau feierten Waldweihnachten | Der Landanzeiger
Feierlicher Saisonabschluss: Die Jungschwinger des SK Aarau feierten Waldweihnachten auf dem Alpenzeiger.
Schwingen

Waldweihnacht der Jungschwinger auf dem Alpenzeiger

Ganz nach BAG-Vorschriften trafen sich die Jungschwinger des Schwing Klub Aarau und Umgebung im Rombachtäli bei Aarau. Nach dem Entzünden der Fackeln gings mit den Betreuern in Richtung Alpenzeiger, wo sie nach einem rund einstündigen Fussmarsch eintrafen. Das Feuer brannte bereits, als die Jungschwinger über das Verhalten und die Ordnung vor Ort instruiert wurden.

Während dem das Grillierte gegessen wurde, diskutierten die Nachwuchsschwinger über die vergangene Saison und das kommenden Jahr. Dieses Jahr fand Corona bedingt nur ein klubinternes Schwingfest statt. Aus den Gesprächen der jungen Schwinger war aber zu hören, dass sie Dank den Betreuern die Freude am Schwingen nicht verloren haben, weil diese trotz dem Virus ein abwechslungsreiches Programm für sie zusammengestellt haben.

Kurz vor 20 Uhr räumten die 30 Jungschwinger den Platz beim Alpenzeiger wieder auf und stiegen die vielen Stufen hinunter zum Feuerwehrgebäude, wo sie von ihren Eltern wieder in Empfang genommen wurden.

Die Schwingerfamilie hofft – wie viele andere Sportarten auch – dass es im nächstes Jahr wieder Wettkämpfe gibt. Nur allzu gerne wollen die Jungschwinger den Bösesten ihres Jahrgangs auf dem Festplatz ausmachen können. 

Text & Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print