Kathrin Stirnemann: Rücktritt vom Rücktritt | Der Landanzeiger
Kathrin Stirnemann wird nebst ihrem neuen Job als U19-Nationaltrainerin der Frauen, weiterhin selbst E-Bike-Rennen bestreiten.
Mountainbike

Kathrin Stirnemann: Rücktritt vom Rücktritt

Die Gränicher Kathrin Stirnemann nahm letzten Herbst Abschied vom Spitzensport und bestritt am Swiss Bike Cup im Tessin ihr letztes Cross Country Rennen. Doch ganz kann sie das Rennenfahren nicht lassen: für das Thömus RN Swiss Bike Team wird sie die E-Mountainbike World Series sowie die Weltmeisterschaft in Val di Sole bestreiten.

Als Mountainbikerin war Kathrin Stirnemann (31) schnell und erfolgreich unterwegs. Als Eliminator Weltmeisterin von 2014 und 2017 trug sie das begehrte Regenbogen-Trikot und als Juniorin dasjenige der Schweizer- und Europameisterin. 15 Jahre lang prägte sie mit ihrem aufgestellten Charakter den Mountainbikesport in der Schweiz mit. Mit dem Rücktritt von der olympischen Disziplin Cross Country begann für Stirnemann ein neues Kapitel. Sie trat in die Fussstapfen ihres Vaters Beat Stirnemann, welcher viele Jahre als Junioren-Nationaltrainer den Grundstein für die heutigen Erfolge legte. In einem 20-Prozent-Pensum arbeitet sie neu bei Swiss Cycling als Nationaltrainerin der U19 Frauen und ist Assistentin von Elite- und U23 Nationaltrainer Edmund Telser.

Leiterin eines Regio Stützpunkts
Nun gab Kathrin Stirnemann bekannt, wie sie ihr restliches Arbeitspensum auffüllt. Und sie setzt dabei auf Synergien. Zum einen wird sie mit einem 50-Prozent-Pensum Leiterin des Regio Stützpunkts im Swiss Bike Park Oberried (BE). «Ich freue mich auf diese Stelle», sagt Kathrin Stirnemann. «Kurse mit Athleten und Hobbysportlern sowie die Organisation von Trainings mit den verschiedenen Nationalteams gehören zu meinen Hauptaufgaben.»

WM-Start mit E-Bike
Und sie bleibt auch im Thömus RN Swiss Bike Team. Mit grosser Unterstützung von Shimano Schweiz, Fuchs Movesa und Thömus wird sie als Brand-Ambassador an der Elektro-Mountainbike World Series sowie an der E-Mountainbike Weltmeisterschaft im italienischen Val di Sole teilnehmen. Die E-Mountainbike Vize-Weltmeisterin vom letzten Jahr wird zudem wertvolle Materialtests für Shimano und den Schweizer Fahrradhersteller Thömus durchführen.

Text: RAN | Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print