Kleinwohnformen stossen auf grosses Interesse | Der Landanzeiger
Kein Platz zu klein, ein Zuhause zu sein: Der Verein Kleinwohnformen Schweiz setzt sich für vereinfachte Bedingungen in punkto Kleinwohnformen ein.

Kleinwohnformen stossen auf grosses Interesse

Der Verein Kleinwohnformen Schweiz setzt sich für vereinfachte Bedingungen in punkto Kleinwohnformen ein. Der neue Auftritt soll der rasch steigenden Anzahl an Mitgliedern und Partnerschaften gerecht werden.

Vans, Tiny Houses, Container, Jurten: Kleines Wohnen und Minimalismus werden auch in der Schweiz beliebter. Der 2018 gegründete Verein für Kleinwohnformen staunte trotzdem nicht schlecht, als die Mitgliederzahl innert kürzester Zeit die 1000er-Marke überschoss.

Klein wohnen ist nicht einfach
Das Interesse an potenziellen Stellplätzen, zusätzlichen Informationen und politischen Rahmenbedingungen scheint sehr gross zu sein. Denn: Es ist leider aus verschiedensten Gründen noch nicht ganz einfach, in der Schweiz klein zu wohnen. Dies will der Verein ändern. Vereinspräsident Jonas Bischofberger: «Der stetige Zuwachs an Mitgliedern zeigt uns, dass sich viele Leute darüber Gedanken machen, was beim Wohnen und Leben wichtig ist. Obwohl wir dieses Jahr wegen der Coronasituation leider keine Veranstaltungen durchführen konnten, freut es uns sehr, dass wir doch um die 50 Neumitglieder pro Monat willkommen heissen konnten. Es wird also höchste Zeit, dass Regelungen angepasst und Kleinwohnformen als sinnvolles Instrument der Siedlungsentwicklung genutzt werden können. Ganz im Sinne von: Kein Platz zu klein, ein Zuhause zu sein.»

Neue Website
Die neue Website ist das Herzstück und die Plattform des Vereins. Hier finden sämtliche Interessengruppen zusammen. Vereinsmitglieder und Interessierte tauschen sich aus im Forum, ein Infopool hält alle auf dem neusten Stand – und die Infokarte zeigt Campingplätze oder Gemeinden an, die offen sind für Kleinwohnformen. Gleichzeitig finden Landbesitzer, Gemeinden oder Politikerinnen Informationen zu den aktuellen Projekten und Möglichkeiten, selbst Kleinwohnformen zu fördern.

Neu sucht der Verein auch die aktive Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Produktanbieterinnen im Bereich Kleinwohnformen. Davon sollen alle profitieren: die Anbieter von der Plattform, die Vereinsmitglieder von attraktiven Konditionen.

Sehr energieeffizient
Wer bereits klein wohnt, kann sich nun auch ein Energiezertifikat ausstellen lassen. Dieses gibt einen Überblick über die wesentlichsten energetisch und ökologisch bedeutenden Kenndaten der eigenen Kleinwohnform – auch im Vergleich zu anderen Kleinwohnformen oder einer durchschnittlichen Schweizer Wohnung.

www.kleinwohnformen.ch

Text: PD | Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print