HSC-Präsident ausgezeichnet | Der Landanzeiger
HSC-Präsident Rene Zehnder erhält aus den Händen von Daniel Angelini (Verband Aargauer Sportjournalisten) und Gesa Geiser (IG Sport Aargau) den Special Award des Kantons Aargau.
Special Award Leistungssport

HSC-Präsident ausgezeichnet

Der frühere Kranzschwinger René Zehnder hat den HSC Suhr Aarau als Vereinspräsident in der NLA der Handballer etabliert – nun wird er mit dem Special Award ausgezeichnet. «Die Auszeichnung freut mich riesig. Es ist eine grosse Ehre», sagt René Zehnder (64). Der Präsident des HSC Suhr Aarau, wurde anlässlich des Handballspieles Suhr Aarau – Winterthur, mit dem Special Award ausgezeichnet. Der Suhrer ist nach Ernst Lämmli (Fussball, 2011), Beat Stirnemann (MTB, 2013) und Freddy Blatter (Tennis, 2015) der vierte Gewinner aus dem «Landanzeiger»-Gebiet.

Die Auszeichnung wurde 2011 vom Verband Aargauer Sportjournalisten (VASJ) ins Leben gerufen. Seit drei Jahren wird der Special Award nun vom VASJ, der IG Sport Aargau und dem BKS gemeinsam an Personen mit speziellen Verdiensten für den Leistungssport im Kanton Aargau vergeben. René Zehnder nahm auf die Saison 2012/13 hin als Nachwuchsverantwortlicher Einsitz im Vorstand des HSC Suhr Aarau. Im Januar 2015 bildet er zusammen mit Andy Siegenthaler ein Co-Präsidium. In derselben Form führt er den Verein in der Saison 2015/16 zusammen mit Thomas Kähr. Seit dem Frühling 2016 präsidiert René Zehnder den HSC in Eigenregie. Der Verein hat sich unter Zehnder massiv weiterentwickelt und in der NLA etabliert. Das alles kulminiert im Sommer 2020 im Gewinn des Supercups – dem ersten Titel für den Verein nach 20 Jahren.

Text: Dean Fuss/Aargauersport.ch | Bild: Alexander Wagner
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print