Auf dem Weg zur Klimaneutralität | Der Landanzeiger
Bis 2030 werden alle Mazda Fahrzeuge elektrifiziert sein.
Mazda

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die Frage nach der Klimaneutralität bewegt die gesamte Gesellschaft, aber nirgends wird so viel darüber diskutiert wie beim Thema «Zukunft der Mobilität». Mazda ist Herausforderungen noch nie aus dem Weg gegangen und hat sich seiner Verantwortung immer gestellt. Der Autobauer aus Hiroshima investiert in verschiedene technische Lösungen, um die C02-Emissionen kontinuierlich zu reduzieren und gleichzeitig den Mazda typischen Fahrspass erlebbar zu machen. Zu diesem Zweck werden kompakte und leichte elektrische Technologien eingesetzt, ohne auf die Verbesserung des Verbrennungsmotors zu verzichten.

Elektrifizierung ist eine zentrale Säule der mehrgleisigen Mazda-Strategie. Bis 2030 werden alle Mazda Fahrzeuge, im Rahmen von Mazdas Entwicklungsprogramm «Sustainable Zoom- Zoom 2030», elektrifiziert sein. Dies wird erreicht, indem verschiedene Arten der Elektrifizierung eingesetzt werden, bspw. volle Elektrifizierung, Plug-in-Hybrid Technologie, Mild- Hybrid-Lösungen bis hin zur Multi- Elektrifizierungstechnologie. Das Unternehmen strebt an, bis 2030 den C02-Ausstoss gegenüber 2010 um 50% zu senken. Bis 2050 sollen es dann sogar 90% sein. Grundlage hierfür ist die ganzheitliche Betrachtung «Wellto- Wheel». Diese Betrachtungsweise berücksichtigt somit nicht nur die Emissionen, die beim Fahren entstehen, sondern beinhaltet auch sämtliche C02-Emissionen von der Treibstoffherstellung, bzw. Stromerzeugung.

Text: PD | Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print