David Huser wird neuer Chef Spitzensport beim STV | Der Landanzeiger
Grosse Herausforderung: David Huser hat als neuer Chef Spitzensport beim STV einige offene Baustellen.
Turnen

David Huser wird neuer Chef Spitzensport beim STV

Der Zentralvorstand des Schweizerischen Turnverbandes STV hat den Aargauer David Huser zum neuen Chef Spitzensport beim Schweizerischen Turnverbandes STV gewählt. Er wird sein Amt per 1. Juli antreten.

David Huser (34) heisst der neue Chef Spitzensport des Schweizerischen Turnverbandes STV. Der Aargauer konnte sich dank seiner langjährigen Erfahrung im Turnsport und seinem ausgewiesenen Fachwissen gegen zahlreiche weitere kompetente Mitbewerbende durchsetzen. «David Huser konnte uns von seinen Plänen und Ideen für den Bereich Spitzensport überzeugen. Zudem bringt er als amtierender Chef Spitzensport des Aargauer Turnverbandes bereits grosses Knowhow und ein Netzwerk in diesem Bereich mit», sagt STV-Direktorin Béatrice Wertli.

Viel Know-how und ein grosses Netzwerk
David Huser wird diese Stärken nutzen, um die strukturellen und sportlichen Rahmenbedingungen innerhalb des Schweizerischen Turnverbandes gemeinsam mit seinem neuen Team weiterzuentwickeln. Mit der Wahl von David Huser zum neuen Chef Spitzensport führt der Schweizerische Turnverband STV somit seinen Weg des Wandels, der Innovation, der Transparenz und des Neuanfangs konsequent weiter.

David Huser ist seit Juli 2012 Chef Spitzensport beim Aargauer Turnverband ATV in Lenzburg und ist Mitglied der Geschäftsleitung des Aargauer Turnverbandes. Darüber hinaus steht David Huser als Projektleiter vom neuen Turnzentrum Aargau vor und ist ebenfalls Mitglied des Verwaltungsrates der Genossenschaft des Aargauer Turnzentrums in Niederlenz. All diese Qualifikationen haben die Geschäftsleitung des STV dazu bewogen, David Huser dem Zentralvorstand als neuen Chef Spitzensport zur Wahl vorzuschlagen. Dieser Empfehlung ist der Zentralvorstand gefolgt.

David Huser nimmt die Herausforderung als neuer Chef Spitzensport gerne an. «Ich freue mich sehr, habe aber auch Respekt vor dieser verantwortungsvollen Aufgabe. Es gibt in naher Zukunft einige Herausforderungen zu meistern und wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen. Ich werde all meine Energie und Kraft dafür einsetzen, um meine Pläne und Visionen zu verwirklichen, damit der strategische Neuanfang erfolgreich sein wird und wir auch im sportlichen Bereich in Zukunft weiterhin Erfolge feiern können. Ausserdem möchte ich unsere Athletinnen und Athleten in ihrer persönlichen Entwicklung stärker unterstützen und fördern.»

Spitzensportkonzept ein Prioritäten-Schwerpunkt
Der 34-Jährige Huser bleibt bis Ende Juni beim Aargauer Turnverband in angestammter Funktion als Chef Spitzensport tätig und nimmt das Amt als neuer Chef Spitzensport STV per 1. Juli 2021 auf. Allerdings wird Huser den STV auf seinem strategischen Neuanfang im Bereich Spitzensport schon zeitnah bei einzelnen und dringlichen Themen und Projekten verstärken. Priorität hat dabei die ergebnisoffene Überarbeitung des Spitzensportkonzepts.

David Huser übernimmt die Position des Chef Spitzensport von Felix Stingelin, der diese Funktion von 2008 bis 2020 besetzte. Vergangenen Oktober wurde das Arbeitsverhältnis zwischen Felix Stingelin und dem STV im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Seither leiten Anja Altorfer (Rhythmische Gymnastik und Trampolin) und Bruno Cavelti (Kunstturnen) als Koordinatoren Spitzensport STV die Abteilung Spitzensport interimistisch. «Anja Altorfer und Bruno Cavelti haben die Funktionen als Koordinatoren Spitzensport STV mit hoher Integrität, Professionalität und Loyalität ausgefüllt. Wir danken Anja Altorfer und Bruno Cavelti herzlich für ihr Engagement in der Zeit des Neuanfangs», sagt STV-Direktorin Béatrice Wertli. Bruno Cavelti wird sich nach dem Übergang wieder auf seine angestammte Funktion, als Chef Sponsoring, konzentrieren und Anja Altorfer wird weiterhin als Koordinatorin Spitzensport tätig sein.

Text & Bild: STV
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print