Aarau-West: Heute stehen hier noch Tennishallen – morgen 220 Wohnung | Der Landanzeiger
So sollen die Mehrfamilienhäuser auf dem heutigen Gelände des Tenniscenters in Oberentfelden einst aussehen.
Oberentfelden

Aarau-West: Heute stehen hier noch Tennishallen – morgen 220 Wohnung

In Oberentfelden entsteht auf dem Areal des ehemaligen Sportcenters ein Wohnquartier mit 220 Wohnungen. Die Husistein & Partner AG aus Aarau hat den Wettbewerb um den Studienauftrag «Golf-Park Aarau-West» gewonnen. Das Wohnquartier wird von der bernischen Pensionskasse, der Pramobil AG und der Realit Treuhand AG realisiert.

Anfang Oktober des letzten Jahres wurde bekannt, dass das 1980 gebaute und 1998 umfassend renovierte Tenniscenter Aarau-West einem neuen Wohnquartier mit Miet- und Eigentumswohnungen weichen muss. Dies, weil das Tenniscenter nicht so rentiert, wie es sollte.
Die Planung für das neue Wohnquartier kommt voran. Seit einigen Tagen steht der Sieger des Architekturwettbewerbs fest, es ist die Aarauer Husistein & Partner AG, Büro für Architektur und Planung.

Wohnungen mit Hotelservice
Ihr Projekt sieht vor, dass auf dem rund drei Fussballfelder grossen Areal des ehemaligen Sportcenters fünf Mehrfamilienhäuser mit total 220 Eigentumsund Mietwohnungen gebaut werden sollen. Das neue Quartier beim südlichen Dorfeingang von Oberentfelden soll seinen zukünftigen Bewohnern nebst komfortablem Wohnraum in naturnaher Umgebung, auch grosse Wohn- und Aufenthaltsqualität bieten. Die Wohnungen sollen über einen Hotelservice verfügen und für die Bewohnerinnen und Bewohner soll zudem ein Fitness- und Wellnesscenter zur Verfügung stehen. Eine Arztpraxis und ein Physiotherapeut sind bereits vor Ort. Weitere Dienstleistungsbetriebe sollen dazu kommen.

Siedlung ist verkehrsfrei
Die Siedlung ist verkehrsfrei und lediglich mit dem Velo zugänglich. «Das Konzept basiert darauf, das heute geschlossene und abgeriegelte Areal zu öffnen und mit der Nachbarschaft zu verbinden», schreibt die Husistein & Partner AG im Projektbeschrieb. «Dazu wird ein Wegenetz erstellt, das die gemischt genutzte Wohn- und Gewerbezone im Süden mit der neuen Überbauung verbindet.» Nach Norden werde neben der Wegverbindung entlang der WSB-Strecke der Anschluss an das Wohnquartier im Nordwesten gesucht. Innerhalb des Areals gibt es neben dem zentralen Innenhof zwei weitere dezentrale Freiräume mit Spiel- und Begegnungsflächen. Der gesamte Aussenraum besteht aus Rasen- und Wiesenflächen, durch die sich das Wegenetz verzweigt.

Sportcenter bis April offen
Bis Ende April 2022 kann im Sportcenter Oberentfelden weiterhin Tennis, Squash und Badminton gespielt werden, heisst es von Seiten der «Tennis aarau-West AG», die das Tenniscenter betreibt. Die AG gehört der KasperGroup von Rolf Kasper (unter anderem «Aargau Hotels», Golf Entfelden), sie besitzt auch das Grundstück und die Immobilien.

Aarau-West: Heute stehen hier noch Tennishallen – morgen 220 Wohnung | Der Landanzeiger
Auf dem Gelände des Sportcenters «Tennis Aarau-West» in Oberentfelden sollen 220 Wohnungen (rot markiert) entstehen.

Die Tennisschule, die 2002 vom ehemaligen David-Cup-Spieler Freddy Blatter (71) ins Leben gerufen wurde, wird im Herbst dieses Jahres nach Reinach AG dislozieren. Dort wird das Ehepaar Blatter die Anlage mit den drei Hallenplätzen pachten und weiter Tennisunterricht anbieten. Internationale Tennis-Turniere, wie sie in Oberentfelden lange und erfolgreich durchgeführt wurden, wird es in Reinach aber keine geben. Die Tennisschule Aarau- West wird ab 20. September unter neuer Leitung ihre Arbeit in Oberentfelden weiterführen.

Text: RAN | Visualisierung/Bild: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print