Mit einer Premiere in die Nordostschweiz | Der Landanzeiger
Die Schlossrueder Fabio Herb und Nicola Hunziker (links und rechts) sowie die ORO-Turner Gabriel Spiewok, Ben Görner, Elia Palomba und Nico Giorgi.
Kunstturnen

Mit einer Premiere in die Nordostschweiz

Seite Jahren pflegen die Kunstturnerriegen des Satus ORO (Oberentfelden- Rohrist-Oftringen) und des STV Schlossrued eine enge Zusammenarbeit. Da auch am Schaffhauser-Cup keine Zuschauer zugelassen waren, entschieden sich die Trainer, gemeinsam nach Schaffhausen zu reisen.

Seit Jahren pflegen der Schlossrueder Coach Marcel Grob und ORO-Trainer Charly Zimmerli eine enge Zusammenarbeit. Erfahrungsaustausch und Trainingsgelegenheiten stehen dabei immer im Fokus. Eine Konkurrenz gibt es für die beiden nicht, im Gegenteil: die Freude an Erfolgen ist gegenseitig.

Eine starke Konkurrenz fanden dafür die Athleten in der Turnhalle in Schaffhausen vor. Diese erlaubt keine groben Übungsfehler. Schliesslich ging es auch um die Qualifikationen für die Schweizer Juniorenmeisterschaften, welche bald stattfinden. Motiviert und ruhig nahmen die zwei Turner des STV Schlossrued und vier Turner des Satus ORO den Wettkampf in Angriff. Sichere Ausführungen und saubere Landungen waren gefragt, um es in die Top-Ränge zu schaffen. Nicola Hunziker und Fabio Herb turnten sehr konstant. Die beiden Schlossrueder konnten sich in den vorderen Rängen einreihen. Mit Nico Giorgi, Elia Palomba, Gabriel Spiewok und Ben Görner waren vier ORO-Turner am Start. Mit weiteren Wettkampferfahrungen konnten auch sie eine Auszeichnung nach Hause nehmen. Nach zwei Stunden voller Anspannung und Konzentration war der Wettkampf zu Ende und die Kunstturner stiegen zur kurzweiligen Rückfahrt in den Bus.

Text: CHZ | Bild: MGR
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print